Karlsruhe /Langwarden Die Internet-Kampagne gegen ZDF-Moderator Markus Lanz (44) sei völlig überzogen und ungerechtfertigt. Dieser Ansicht sind Jara Thomas und Rüdiger Kronschnabel – die Eltern des erfolgreichen Kinderwettkandidaten Kolja Thomas (11) der jüngsten „Wetten, dass..?“-Ausgabe.

Die Fernsehshow gab dem Paar aus Langwarden (Gemeinde Butjadingen/Kreis Wesermarsch) die Gelegenheit, Markus Lanz während der Proben sowie vor und nach der Show näher kennenzulernen. Der Moderator war in die Kritik geraten, weil er in seiner ZDF-Talkshow am 16. Januar Sahra Wagenknecht interviewt und ihr immer wieder ins Wort gefallen war. Zudem waren die Einschaltquoten von „Wetten, dass..?“ am Sonnabend auf den Negativrekord von 6,31 Millionen Zuschauer gesunken.

Markus Lanz habe sich nicht nur gegenüber ihrem Sohn sehr zuvorkommen verhalten, berichten Jara Thomas und Rüdiger Kronschnabel dieser Zeitung. Sein Umgang mit allen Kandidaten sei bewundernswert gewesen. Jeder könne sich auch einmal im Ton vergreifen. Das sei auch Thomas Gottschalk (63) bei den von ihm moderierten Livesendungen von „Wetten, dass ...?“ wiederholt passiert, ohne dass er dafür abgestrafft worden sei, brachen Koljas Eltern eine Lanze für Markus Lanz.

Sie lobten zudem die tolle Atmosphäre bei der ZDF-Show. Die Mitarbeiter des Senders, die Kandidaten und die Stargäste hätten eine große Familie gebildet. Als Star durfte sich auch der elfjährige Kolja nicht nur wegen seiner gewonnen Fußballprofi-Frisurenwette fühlen. Er hatte seine Kabine direkt neben der von Altrocker Peter Maffay (64) und wurde in der Maske gemeinsam mit Jungnationalspieler Max Kruse (25) für die Show gestylt.

Rolf Bultmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.