Stolz ist Kirsten Dunst  auf ihre persönlichen Erfolge und Leistungen als Schauspielerin. „Ich arbeite schon so lange, mir kommt es so vor, als könnte ich morgen in Rente gehen und stolz auf mich sein“, sagte die 29-Jährige. „Ich habe mit unglaublichen Kollegen und Regisseuren gearbeitet, das ist mir wichtig“, fügte die Schauspielerin hinzu, die derzeit in Lars von Triers  Film „Melancholia“ zu sehen ist.

Schauspieler Sir Roger Moore  (83), „James Bond“-Darsteller außer Dienst, engagiert sich gegen Tierversuche. „Es erscheint mir absurd, dass in Europa weiterhin erlaubt ist, Kosmetika zu verkaufen, die an Tieren getestet wurden, während die Tierversuche selbst bereits verboten sind“, erklärt der Hollywoodstar auf der Internetseite von „Humane Society International“. Neben Roger Moore haben sich dem Aufruf auch die Schauspielkollegen Dame Judi Dench, Brigitte Bardot  und Ricky Gervais  sowie die Pomusiker Leona Lewis  und Melanie C  angeschlossen.

Musiker Mikey Welsh , Ex-Bassist der Rockband Weezer und Maler, hat seinen Tod geträumt. Der am Sonnabend vermutlich an einer Drogenüberdosis gestorbene Musiker hatte vor zwei Wochen via Twitter die Nachricht verbreitet: „Ich träumte, dass ich kommendes Wochenende in Chicago sterben würde (Herzanfall während des Schlafs). Ich muss heute mein Testament schreiben.“ In einer weiteren Notiz korrigierte er das geträumte Todesdatum auf das tatsächliche Wochenende, an dem er im Alter von 40 Jahren starb.

Schauspielerin Zsa Zsa Gabor  (94) erholt sich von ihrer Operation. Der am Sonntag vorgenommene Eingriff sei erfolgreich gewesen, bestätigte ihr Ehemann Prinz Frederic von Anhalt der Tageszeitung „Los Angeles Times“. Die Hollywood-Diva war am Sonnabend in das UCLA Ronald Reagan Medical Center eingeliefert worden, weil sich in ihrem Bauch eine Magensonde gelöst und dadurch eine Blutung verursacht habe.

Die Scheidung möchte Schauspielerin Demi Moore  (48) angeblich einreichen. Der Hollywoodstar hat einem Bericht der britischen Tageszeitung „Daily Mail“ zufolge einen Scheidungsanwalt kontaktiert. Grund für das Zerwürfnis mit ihrem Ehemann Ashton Kutcher  (33) sollen dessen wiederholten Seitensprünge sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.