Kirchliche Trauung
Konstantin Prinz von Bayern heiratet seine Verlobte

Der Prinz von Bayern heiratet. Das Ja-Wort geben sich Konstantin und seine Verlobte Deniz Kaya in einer französischen Kirche - in einem Schweizer Nobelort.

Bild: dpa-infocom GmbH
Prinz Konstantin von Bayern heiratet im Schweizer Nobelort St. Moritz seine Verlobte Deniz Kaya. Foto: Felix HörhagerBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

St. Moritz (dpa) - Adelsspross Konstantin Prinz von Bayern (31) heiratet seine Verlobte Deniz Kaya. Zur kirchlichen Trauung in der französischen Kirche im Schweizer Nobelort St. Moritz wird einiges an royaler Prominenz erwartet.

Aus der Verwaltung von Franz Herzog von Bayern hieß es jedoch vorab: "Eine Gästeliste kann aus Sicherheitsgründen nicht ausgegeben werden." Die Hochzeitsfeierlichkeiten sollen anschließend im privaten Rahmen im Engadin stattfinden. Medien sind beim Empfang nicht zugelassen.

Das Brautpaar nimmt im Stammbaum der Familie Wittelsbach eine untergeordnete Rolle ein. Konstantin Prinz von Bayern gehört nicht zur Linie des amtierenden Chefs des Hauses Bayern - das ist seit 1996 Franz Herzog von Bayern. Konstantins Vater Leopold Prinz von Bayern war professioneller Rennfahrer und hat für verschiedene Automobilkonzerne gearbeitet. Wie seine Frau Ursula engagieren sich beide für soziale Projekte und Organisationen. So ist Leopold Kuratoriumsmitglied der World Childhood Foundation, die von der schwedischen Königin Silvia ins Leben gerufen wurde.

Das könnte Sie auch interessieren