Berlin (dpa) - Die irische Rockband U2 hat am Samstagabend ihren Auftritt in der Berliner Mercedes-Benz-Arena nach wenigen Liedern abgebrochen.

Bei Sänger Bono hatte zuvor mehrfach die Stimme ausgesetzt, immer wieder griff er - auch während der Songs - zur Thermoskanne. "Wir wissen nicht, was passiert ist und lassen uns ärztlich beraten", teilte die Band am Sonntag auf ihrer Homepage mit. Bono habe seine Stimme nach ein paar Liedern "komplett" verloren. Man werde die Fans so bald wie möglich informieren, wie es weiter gehe.

Das nächste Konzert der Europatour, deren Auftakt am Freitag in der Hauptstadt war, ist laut Homepage für Dienstag in Köln geplant.

Das Lied "Beautiful Day" brachte Bono am Samstag unterstützt vom Publikum noch zu Ende, dann verließ er die Bühne - für eine Pause, wie es zunächst hieß. Nach einiger Zeit wurde mitgeteilt, das Konzert werde nicht fortgesetzt, die Gäste sollten ihre Tickets für ein Ersatzkonzert behalten.

Bei seinem Auftritt am Freitag in Berlin zum Start der U2-Europatour hatte Bono die rechten Ausschreitungen in Chemnitz scharf kritisiert. "Solche Leute gehören nicht zu Europa und diesem Land", rief der 58 Jahre alte Sänger. Während der Show tauchte zudem der Slogan "#wirsindmehr" auf dem Bühnen-Bildschirm auf. Die Menge applaudierte und jubelte.

Für Montag haben unter dem Hashtag #wirsindmehr unter anderem Kraftklub, die Toten Hosen und Feine Sahne Fischfilet als Gegenprotest zu den rechten Krawallen zu einem kostenlosen Konzert nach Chemnitz eingeladen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.