Topmodel Kate Moss  (36) ist die „bestangezogene Frau des Jahrzehnts“. Diese Ansicht vertritt zumindest die Redaktion des US-Modemagazins „Vogue“, indem sie die Britin in ihrer neuen Ausgabe kürte. „Niemand hatte in der letzten Dekade mehr Einfluss auf die Kleidung junger Frauen als Kate Moss“, begründete die „Vogue“-Style-Direktorin Alexandra Kotur  die Wahl des britischen Models. Moss habe in all den Jahren der Dekade immer cool und chic ausgesehen, erklärte Kotur. Neben Kate Moss wurden auch die Gattin des US-Präsidenten, Michelle Obama, Popqueen  Lady GaGa sowie die Schauspielerinnen Carey Mulligan  und Sarah Jessica Parker  für ihr Modebewusstsein ausgezeichnet.

Die Verlobte von Prinz William, Kate Middleton, hat mit einem Besuch in der Westminster Abbey in London die Spekulationen um den Ort ihrer Trauung angeheizt. Die Zeitung „Daily Mail“ veröffentlichte am Donnerstag ein Foto der 28-Jährigen, das sie nach einem „geheimen Besuch“ beim Verlassen der berühmten Kirche zeigt. Middleton sei von engen Mitarbeitern Prinz Williams begleitet worden. Die Westminster Abbey sei extra früher geschlossen worden, um ihr einen Privatbesuch zu ermöglichen, hieß es. Middleton habe noch einmal „ein Gefühl“ für den Ort bekommen wollen, sagte eine nicht näher genannte Quelle aus dem Palast der Zeitung. Das Paar denke nicht mehr ernsthaft über eine andere Option nach und wolle nun endgültig über die Trauung entscheiden, hieß es weiter.

Sängerin Gianna Nannini  (54) hat sich erstmals zu ihrer Schwangerschaft geäußert. Für die italienische Zeitschrift „Vanity Fair“ posierte die 54-Jährige nicht nur mit großem Babybauch für das Coverfoto, sie verfasste auch einen Brief an ihr ungeborenes Kind – eine Tochter. „Ich werde dich Penelope nennen, weil du so lange auf mich gewartet hast, bis du zur Welt kommst“, hieß es darin.

Moderatorin Sabine Christiansen  (53) und Schauspielerin Katja Riemann  (47) rufen zur Teilnahme an der Unicef-Weihnachtsaktion auf. „Millionen Kinder leiden entsetzlich unter den Kriegen der Erwachsenen“, sagte Christiansen zum Start der jährlichen Aktion in Berlin.

Sänger James Blunt  (36) soll mit der Ex-Pussycat-Dolls-Sängerin Jessica Sutta  (28) liiert sein. Wie die britische Tageszeitung „The Sun“ berichtet, sollen die beiden beim Knutschen in Los Angeles beobachtet worden sein. Vor rund fünf Jahren sollen die beiden schon einmal kurzzeitig ein Paar gewesen sein, was die Sängerin seinerzeit dementierte. Der „Stay the Night“-Sänger hatte zuletzt Affären mit dem tschechischen Model Petra Nemcová  (31) und dem britischen Society-Girl Tara Palmer-Tomkinson  (39).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.