Feuer auf Reiterhof in Astrup
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Einsatz In Gemeinde Wardenburg
Feuer auf Reiterhof in Astrup

Los Angeles (dpa) - Die US-Sängerin Selena Gomez (26, "It Ain't Me") trägt ihre engsten Freundschaften jetzt unter der Haut.

Auf Instagram postete sie am Wochenende mehrere Fotos, die sie in einem Tattoo-Studio zeigen, in dem sie sich gemeinsam mit ihren drei besten Freundinnen die Zahl Vier stechen lässt. "4, weil ihr die Vier für den Rest meines Lebens seid", schrieb Gomez dazu. "Ich liebe euch, Ladys."

Außerdem ließ die Sängerin sich mit einer der drei Frauen noch die Zahl Eins oberhalb des Rippenbogens stechen. Die Freundin sei ihre "wahre Nummer Eins", begründete Gomez die Wahl dieses Tattoos. "Du bist eine unglaubliche Frau", schrieb sie: "Die Art, wie du die verwirrendsten Momente des Lebens handhabst, ist unbeschreibbar und voller Anmut."

Gomez veröffentlichte zuletzt 2017 mehrere Songs. Danach zog sie sich für einige Zeit aus der Öffentlichkeit zurück, weil sie sich aufgrund der Autoimmunerkrankung Lupus einer Nierentransplantation unterziehen musste. In den vergangenen Wochen stand sie wieder verstärkt im medialen Interesse, weil ihr Ex-Partner, der kanadische Sänger Justin Bieber, sich mit dem Model Hailey Baldwin verlobt hatte.

Gomez und Bieber waren zwischen 2011 und 2014 immer wieder ein Paar, Anfang dieses Jahres hatten Medien noch über ein Liebes-Comeback der beiden spekuliert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.