Der gesellschaftskritische Krimi "Godless" ("Gottlos") der bulgarischen Regisseurin Ralitza Petrova hat das Filmfest von Locarno gewonnen.

An die bulgarisch-dänisch-französische Produktion geht - wie vielfach erwartet - der Goldene Leopard, der Hauptpreis für den besten Wettbewerbsfilm. Das teilten die Festival-Macher am Samstag mit.

Auch deutsche Produzenten konnten einen Erfolg verbuchen. Die nach dem Goldenen Leoparden wichtigste Ehrung, der Spezialpreis der Jury, geht an die rumänisch-deutsche Koproduktion "Vernarbte Herzen" des rumänischen Regisseurs Radu Jude.

Die außerhalb des Wettbewerbs gezeigten deutschen Filme "Paula" und "Vor der Morgenröte" gehörten zwar zu den Favoriten für den Publikumspreis.

Die Auszeichnung geht aber an "Ich, Daniel Blake" (Großbritannien/Frankreich/Belgien) des englischen Regie-Veteranen Ken Loach. Die bittere Sozialstudie hat im Mai beim diesjährigen Festival von Cannes schon die Goldene Palme bekommen.

Das 69. Internationale Filmfestival Locarno - eines der wichtigsten Filmfeste Europas - sollte am Samstagabend mit der Preisverleihung zu Ende gehen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.