Erziehungsfragen
Lenny Kravitz: "Ich war ein strenger Vater"

Der Musiker hat seiner Tochter nichts durchgehen lassen. Und erst als sie volljährig war, durfte sie ihrem Berufswunsch nachgehen: der Schauspielerei.

Bild: dpa-infocom GmbH
Lenny Kravitz hat seiner Tochter längst nicht alles erlaubt, als sie klein war. Foto: Alejandra RodríguezBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa) - Lenny Kravitz hat bei der Erziehung seiner Tochter Wert auf Disziplin gelegt. "Ich war ein strenger Vater. Meine Tochter durfte nicht auf jede Party. Das hat sich als richtig erwiesen", sagte der 54 Jahre alte Musiker dem Familienmagazin "Nido" (Ausgabe 05/2018).

Außerdem habe sie erst nach dem Schulabschluss und als sie volljährig war mit der Schauspielerei anfangen dürfen, erzählte Kravitz weiter. Seine Tochter Zoë Kravitz ("Mad Max: Fury Road") arbeitet inzwischen als Schauspielerin.

Das könnte Sie auch interessieren