München (dpa) - Schauspieler Mario Adorf (88) will nicht um jeden Preis über 100 werden. "Ich will nicht so alt werden wie Johannes Heesters", sagte er der "Bild am Sonntag" (BamS).

Ich möchte mich nicht voller Krankheiten in irgendein Alter hineinschleppen, da wünsche ich mir lieber ein gnädiges Ende. Ich denke nicht an 100 oder 90." Heesters war 108 Jahre alt geworden. Adorf habe keine Angst vor dem Sterben, "sondern vor dem Wie". "Die Zeit ist endlich, und mein Ende wird ziemlich bald sein. Damit will ich gut umgehen.

Warum so viele Männer sich im Alter eine jüngere Partnerin suchen, könne er nicht verstehen, sagte Adorf, der seit 50 Jahren mit seiner Frau zusammen ist, der BamS. "Ich liebe es, meine Frau mit mir altern zu sehen. Ich sehe diesen Prozess mit sehr viel Zärtlichkeit und Zuneigung." An seine Jugend denke er nicht mit Wehmut, er vermisse eigentlich nichts - "höchstens auf dem Gebiet der Liebe, das ist doch klar. Dass da gewisse Aktivitäten erlahmen, wenn man älter wird".

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.