RUST Mit dem Schneebesen als Mikrofonersatz übte sie für den Auftritt. Ihre Schwester hatte sie angemeldet.

Von Heinz Arndt und

unseren Agenturen RUST - Die Startnummer 13 brachte ihr Glück: Antonia Schmitz, 19 Jahre alte Auszubildende zur Hotelfachfrau aus Soest, ist „Miss Germany 2005“. Die blonde junge Frau setzte sich am Sonnabend im Europa-Park in Rust gegen 22 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland durch. Als ihr die Krone aufgesetzt wurde, blieb sie gelassen. Tränen flossen keine, dafür bekam das Publikum ein Lächeln.

„Ich lache gerne, weil ich ein fröhlicher Mensch bin“, sagte Schmitz, die bereits die Wahl zur „Miss Nordrhein-Westfalen“ vor wenigen Wochen in Hamm gewonnen hatte. Auf das Finale in Rust hatte sich die 1,75 Meter große Westfälin, die blaue Augen hat, gut vorbereitet. „Ich habe im Wohnzimmer meiner Eltern vor dem Spiegel trainiert. Als Mikrofon habe ich einfach den Schneebesen genommen.“ Antonias Schwester Julia war besonders stolz. Sie hatte ihre Schwester ohne deren Wissen bei der Wahl zur „Miss Nordrhein-Westfalen“ angemeldet.

„Auch als Miss Germany werde ich so bleiben, wie ich bin“, sagte Antonia Schmitz. „Ich werde mich nicht verstellen.“ Sie werde versuchen, Deutschland würdig zu vertreten. Neben der Krone erhielt sie unter anderem einen Kleinwagen sowie Reisen und wird im November in China an der Wahl der „Miss World“ teilnehmen.

Zur Jury gehörten Rainer Calmund, Hera Lind, Berti Vogts und Udo Lattek. Vor der Jury hatten sich die 23 Schönheitsköniginnen zunächst im Abendkleid und dann im Badeanzug präsentiert. Erstmals in der 78- jährigen Geschichte des Schönheitswettbewerbs war mit den eineiigen Zwillingen Judith und Edith Schwitalla aus Fulda ein Geschwisterpaar gemeinsam zur Wahl angetreten. Die beiden 17 Jahre alten blonden Gymnasiastinnen waren jedoch bereits in der ersten Runde ausgeschieden.

„Die Jury hat eine sehr gute Wahl getroffen“, waren sich Horst und Ralf Klemmer von der veranstaltenden Miss Germany Corporation aus Oldenburg einig. Zu Gesprächen über ihre Zukunft wird Antonia Schmitz in den nächsten Tagen nach Oldenburg kommen.

www.missgermany.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.