Zu den prominenten Anekdotenerzählern und Vortragenden aus Karasek-Texten des auf Anregung von Autor Michael Jürgs vom Literaturhaus Hamburg gestalteten Abends gehörten Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Reinhold Beckmann, Giovanni di Lorenzo und Jürgen Flimm. Sie zeichneten ein facettenreiches Bild des 1934 geborenen Karaseks, der zwei deutsche Diktaturen erlebt hatte und später mit seinen Kenntnissen und Analysen in der "Zeit" und im "Spiegel" ebenso bestach wie mit seinem Witz und seiner Daseinslust.

Gottschalk, der nach einem Sturz den Saal auf Krücken betrat, berichtete von einem launigen Ferienaufenthalt der Karaseks bei ihm zuhause in Kalifornien. "Mit ihm bin ich in Disneyland Achterbahn gefahren - darum sehe ich seine Feuilletons entspannter", sagte der frühere "Wetten, dass ..?"-ZDF-Moderator schmunzelnd über seinen TV-Kollegen.

Jauch schlug dagegen ernste Töne an, las aus Karaseks Memoiren an die Nazizeit und Hungerjahre in der Nachkriegs-DDR, als der spätere Star-Kritiker Teller und Töpfe auslecken musste. Daraus resultierte sicher dessen lebenslange ausgeprägte Freude am Kochen und üppigen Essen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.