Berlin (dpa) - Christiane Paul hat sich nach jahrelangem Hin und Her "aus dem Bauch heraus" für die Schauspielerei und gegen die Medizin entschieden. "Dies war eine total emotionale Entscheidung - ich musste das tun, wo meine Leidenschaft steckt", sagte die 44-Jährige der "Neuen Osnabrücker Zeitung".

Sie habe aber auch eine große Leidenschaft für Chirurgie gehabt, "und das hat's mir wahnsinnig schwer gemacht". Sie entscheide vieles intuitiv und emotional, was nicht immer nur von Vorteil sei. "Der Kopf ist gar nicht so wichtig in meinem Leben."

Sie habe im Krankenhaus als Arzt im Praktikum 60 Stunden in der Woche gearbeitet, dann kurz pausiert, um Theater zu spielen, sagte Paul. Zurück in der Klinik habe sie dann nachts vor dem Fahrstuhl gestanden und gedacht: "Ich muss spielen. Es muss sein." Dabei habe sie überhaupt nicht gewusst, was sie in der Schauspielerei erwarte. Paul hatte den Beruf der Ärztin 2004 aufgegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.