Mit der "Star Trek"-Crew um Chris Pine, Simon Pegg, Zachary Quinto, Idris Elba und Zoe Saldana auf dem roten Teppich ist im kalifornischen San Diego die Fachmesse Comic-Con eröffnet worden.

Der Film "Star Trek Beyond" feierte am Mittwochabend (Ortszeit) mit einer Imax-Open-Air-Vorstellung seine US-Premiere. Das Weltraumspektakel um das Raumschiff Enterprise ist eines von vielen Comic-Events bei der bis Sonntag laufenden Messe.

Bei der jährlichen Zusammenkunft von Fans und Spezialisten werden in San Diego mehr als 130 000 Besucher erwartet, viele kommen verkleidet als ihre Lieblingscharaktere. Neben Fotos und Autogrammstunden mit Stars stehen Podiumsdiskussionen und Filmvorführungen auf dem Programm.

Justin Timberlake und Anna Kendrick sollen die Werbetrommel für ihren Film "Trolls" rühren. Will Smith und Jared Leto werden als "Suicide Squad"-Stars erwartet. Die Besucher können auch mit Auftritten von Gal Gadot ("Wonder Woman"), Tom Hiddleston ("Kong: Skull Island") und Chris Pratt ("Guardians of the Galaxy 2") rechnen. Regisseur Oliver Stone wollte mit Hauptdarsteller Joseph Gordon-Levitt sein Polit-Drama "Snowden" vorstellen, heißt es.

Vorab wurde auch bekannt, dass der Superheld Captain America ein Denkmal erhält. Die rund vier Meter hohe und 900 Kilogramm schwere Bronzestatue solle auf der Comic-Con-Messe präsentiert und im August an ihren endgültigen Standort im New Yorker Stadtteil Brooklyn gebracht werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.