Dublin Mehrere Briefe der frühen First Lady der USA Jackie Kennedy (1929-1994) an einen irischen Priester sollen am 10. Juni im irischen Durrow versteigert werden. Das Auktionshaus Sheppard“s beziffert den Schätzwert für das komplette Paket mit insgesamt 33 Manuskripten auf eine Summe zwischen 800.000 und 1,2 Millionen Euro.

Ebenfalls unter den Hammer kommen 21 weitere ergänzende Schriftstücke und Fotos. Dazu gehört der erste Artikel der gelernten Journalistin, den sie am 17. März 1952 unter ihrem Mädchennamen Jacqueline Lee Bouvier in der „Washington Times-Herald“ veröffentlichte und den sie ihrem Briefpartner widmete. Dieser Zeitungsausschnitt soll zwischen 800 und 1.200 Euro bringen.

Adressat der Briefe war der in Dublin lebende katholische Priester Joseph Leonard (1877-1964). Die bislang unveröffentlichten Schriftstücke aus den Jahren 1950 bis 1964 sorgen seit Tagen für Schlagzeilen in der irischen Presse und darüber hinaus. In den Schreiben an den Ordensgeistlichen der Vinzentiner, den sie lediglich zweimal traf, schildert die Frau von John F. Kennedy (1917-1963) laut Medienberichten in sehr persönlichen Worten ihre Sicht auf entscheidende Wendepunkte im Leben des Paares sowie ihre Empfindungen nach dem tödlichen Attentat auf den US-Präsidenten in Dallas.

Zusammen mit den in der John-F.-Kennedy-Präsidentenbibliothek in Boston aufbewahrten Antwortschreiben Leonards zeugt die Korrespondenz laut „Irish Times“ (Donnerstag) von einer „engen Freundschaft“ zwischen dem Geistlichen und der Gattin des Politikers. Zur Beerdigung Leonards sandte Jackie Kennedy einen Strauß roter Rosen.

Leonard pflegte zeitlebens Verbindungen in beste gesellschaftliche Kreise und hatte unter anderem Kontakt zu dem irisch-britischen Literaturnobelpreisträger George Bernard Shaw (1856-1950). Auf diese Weise begann offenbar auch die Bekanntschaft zwischen dem Geistlichen und Jackie Kennedy, deren Vater, der Bankier John Vernou Bouvier III. (1891-1957) selbst irische Vorfahren hatte. Zu der Frage, aus welcher Quelle die Briefe stammten, machte das Auktionshaus bislang keine Angaben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.