London (dpa) - Prinz Harry und seine Frau Herzogin Meghan haben zu ihrem ersten Hochzeitstag auf Instagram einer Fotoserie mit Schnappschüssen von der Feier vor einem Jahr veröffentlicht. Darin zeigten sie am Sonntag auch bislang unveröffentlichte Schnappschüsse.

"Danke für all die Liebe und Unterstützung von so vielen Menschen in aller Welt", schrieben die beiden dazu. "Jeder einzelne von euch hat diesen Tag für uns umso bedeutungsvoller gemacht." Ihre genauen Pläne für den Hochzeitstag behielten sie für sich.

Harry (34) und Meghan (37) wurden am 6. Mai erstmals Eltern. Baby Archie wurde nicht - wie lange spekuliert - bei einer Hausgeburt, sondern in der exklusiven Londoner Privatklinik Portland Hospital geboren. Die Royals wollten die Umstände der Geburt eigentlich privat halten. Vielleicht hat Prinz Harry sich deshalb mehr als zehn Tage Zeit gelassen, um die Geburt seines Sohnes zu registrieren. Die Geburtsurkunde ist aber ein öffentliches Dokument, das britische Zeitungen am Samstag prompt veröffentlichten.

Neben dem Geburtsort fanden Betrachter die Berufsbezeichnung von Meghan auf der Urkunde bemerkenswert: "Prinzessin des Vereinigten Königreichs", steht darauf. Tatsächlich ist die frühere US-Schauspielerin seit ihrer Heirat mit dem Queen-Enkel Harry formal Prinzessin. Zur Heirat hatte Königin Elizabeth Harry aber den Titel "Herzog von Sussex" verliehen. Die beiden werden deshalb offiziell als Herzog und Herzogin von Sussex angesprochen.

Ähnlich ist es bei Prinz William, Harrys älterem Bruder. Er bekam zur Hochzeit 2011 den Titel "Herzog von Cambridge", seine Frau Kate wurde Herzogin. Auch sie gab auf den Geburtsurkunden ihrer drei Kinder als Beruf "Prinzessin" an.

Kate hat ihre drei Kinder im St. Mary's Hospital in London zur Welt gebracht. Dort wurden auch Harry und William geboren. Die Cousinen der beiden, Beatrice und Eugenie, Töchter ihres Onkels Prinz Andrew und seiner Frau Fergie, kamen 1988 und 1990 dagegen in der Portland-Klinik zur Welt, die auch Meghan und Harry jetzt wählten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.