Berlin Nach dem Tod von Comedian Mirco Nontschew (52) dauern die Ermittlungen zur Todesursache nach Angaben der Berliner Staatsanwaltschaft an. „Das Todesermittlungsverfahren ist noch nicht abgeschlossen“, sagte Behördensprecher Martin Steltner am Freitag auf dpa-Anfrage. „Wir können uns derzeit dazu nicht weiter äußern.“

Lesen Sie auch:
Mirco Nontschew  mit 52 Jahren gestorben
Früherer „Samstag Nacht“-Star
Mirco Nontschew mit 52 Jahren gestorben

Zuvor hatte Nontschews Manager Bertram Riedel in der „Bild“-Zeitung“ (online) erklärt, dass das Obduktionsergebnis vorliege und eine natürliche Todesursache festgestellt worden sei. „Er ist eines natürlichen Todes verstorben“, wird Riedel zitiert.Nontschew, der als Ensemble-Mitglied von „RTL Samstag Nacht“ in den 90er Jahren einem Millionenpublikum bekannt wurde, war am Freitag tot in seiner Wohnung in Berlin gefunden worden. Die Polizei hatte nach dem Fund der Leiche erklärt, bislang deute nichts auf ein Fremdverschulden hin.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.