Santa Barbara (dpa) - Die britisch-australische Sängerin Olivia Newton-John (70, "Xanadu") hat Berichte, sie habe nur noch Wochen zu leben, in einem Video zurückgewiesen.

Die Gerüchte über meinen (anstehenden) Tod sind stark übertrieben, um ein sehr berühmtes Zitat zu benutzen", sagte Newton-John am Donnerstag in dem kurzen Clip und zitierte dabei US-Autor Mark Twain. "Ich fühle mich gut und wünsche euch allen das möglichst glücklichste und gesündeste 2019.

1992 war Newton-John an Krebs erkrankt und musste sich eine Brust amputieren lassen. 2013 kehrte der Krebs zurück und streute später auch in der Schulter und im Rücken. "Ich bin überzeugt davon, dass ich den Kampf gewinnen werde. Das ist mein Ziel", sagte sie vor wenigen Monaten im US-Fernsehen. Vor einer Woche berichteten mehrere Medien in den USA und Australien, die 70-Jährige habe einen Rückfall erlitten und nicht mehr lange zu leben.

1978 spielte die in Großbritannien geborene Newton-John im High-School-Musical "Grease" die blond gelockte Sandy und wurde an der Seite von John Travolta zum Weltstar. Später stand sie für das Fantasy-Musical "Xanadu" auf Rollschuhen vor der Kamera und landete mit dem Album "Physical" einen Nummer-eins-Hit in ihrer Wahlheimat, den USA.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.