Außenminister
Heiko Mass nimmt sein Rennrad mit nach New York

Lange Tage am Konferenttisch bei der UN. Da gönnt sich Heiko Mass morgens eine Runde mit dem Rennrad.

Bild: dpa-infocom GmbH
Heiko Maas bei der Challenge Roth 2015 in Bayern. Foto: Daniel KarmannBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Berlin (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) will zur nächsten UN-Vollversammlung in New York sein Rennrad mitnehmen. "Im Central Park gibt es eine Radstrecke, da will ich morgens vor dem täglichen Sitzungsmarathon ein paar Runden drehen", sagte der 51-Jährige der "Bild am Sonntag".

"Mal sehen, ob ich den ein oder anderen Kollegen mitschleppen kann." Der aus dem Saarland stammende SPD-Politiker ist Radsport-Fan und nahm an Triathlons teil, in seiner Jugend liebäugelte er damit, Radprofi zu werden.

Die UN-Generalversammlung beginnt ihre 73. Sitzungsperiode am 18. September am Hauptsitz der Vereinten Nationen in New York. Die jährliche Generaldebatte, bei der Staats- und Regierungschefs zu internationalen Themen Stellung beziehen, soll zwischen 25. September und 1. Oktober stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren