Strückhausen Bemerkenswerte Zahlen lassen sich dem Jahresbericht des Milchkontrollvereins Strückhausen für das Berichtsjahr 2016/2017 entnehmen. Die höchste 305-Tage-Leistung erbrachte die Kuh „225“ der Leenert und Frauke Cornelius GbR aus Ovelgönne mit 13 658 Kilogramm Milch. Die höchste Lebensleistung lieferte „Sammy 409“ von der Jordan und Minke Fluitmann GbR aus Oberhammelwarden mit 104 901 Kilogramm Milch. Die höchste Färsenleistung hatte die Kuh „217“ von der Arndt Müller und Partner GbR aus Oldenbrok mit 12 215 Kilogramm Milch.

Hans-Carl Bokelmann Jade/Ovelgönne / Redaktion Brake
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.