Norderney Am Freitag wird vielerorts für den Klimaschutz gestreikt – auch auf der Insel Norderney. Die Bürgervereinigung Klima, Umwelt, Ressourcen, Verkehr und Energie (Kurve) ruft zu einem Streik ab 10 Uhr auf dem Kurplatz auf. Dazu eingeladen sind nicht nur Insulaner, sondern auch Gäste der Insel.

Anlass ist dabei die anstehende Bundestagswahl am Sonntag. Die Aktivisten möchten auf den Klimaschutz als Wahlthema aufmerksam machen. „Wir müssen jetzt handeln, um die Klimakrise einzudämmen und das 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens einhalten zu können“, schreibt Sina Stoppe, Sprecherin der Bürgervereinigung, in einer Mitteilung. „Wenn wir erneut die Straßen füllen, machen wir gemeinsam Klima zum zentralen Thema der Wahl – und stimmen am 26. September für konsequenten Klimaschutz“, heißt es weiter. Ob damit die Wahl der Partei die Grünen gemeint ist, lässt der Aufruf aber offen.

Insel ist besonders „verletzlich“

Stoppe rückt die besondere Situation der Insel in den Fokus. Diese sei besonders „verletzlich“ gegenüber Klimaveränderungen. Für die Insel soll deshalb möglichst viel Lärm gemacht werden: Die Teilnehmer sollen Trillerpfeifen, Kochtöpfe, Banner, Schilder und Plakate mitbringen. Aufgrund der Corona-Auflagen sind aber auch Masken und Abstand Pflicht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aktionen im Besucherzentrum

Neben dem Klimastreik auf dem Kurplatz wird es außerdem einen Aktionstag im Besucherzentrum Watt Welten geben. Dieser startet um 11 Uhr mit einer Aquarienfütterung, während der die Auswirkungen des Klimawandels auf die Unterwasserfauna erklärt werden. Um 14 startet dann ein Vortrag zu dem Thema „Was hat der Klimawandel mit dem Ozean zu tun?“. Ein weiterer Vortrag zu der Frage „Was hat Plastik mit dem Klimawandel zu tun?“ startet um 15 Uhr und um 16 Uhr gibt es einen Vortrag zum Thema „Das Wattenmeer im Klimawandel“. Die Besucher haben zudem die Möglichkeit, sich von 13 bis 15 Uhr an einem Infostand ausrechnen zu lassen, wie groß ihr eigener CO2-Fußabdruck ist. Von 14 bis 16 Uhr finden außerdem Klima-Spiele zum Mitmachen für Kinder statt.

Imke Cirksena Redakteurin / Redaktion Norden
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.