Norden Für die Norder Kameraden endete am Freitag eine lange Wartezeit: Sie nahmen offiziell ihre neue Drehleiter in Empfang. Das neue Fahrzeug ist schon seit Ende Mai vor Ort, jetzt aber übergab Bürgermeister Heiko Schmelzle die Drehleiter an Nordens Stadtbrandmeister Thomas Kettler. Eine symbolische Schlüsselübergabe erfolgte dann an den Gruppenführer Berthold Mennen sowie Maschinist Thorsten Carls. Glückwünsche gab es weiterhin von Landrat Olaf Meinen, Wolfgang Hinrichs (Vorsitzender des Feuerwehr- und Ordnungsausschusses), Kreisbrandmeister Dieter Helmers, Regierungsbrandmeister Erwin Reiners und Thorsten Frielinghaus von der Norder Polizei.

Aufgrund der Leistungsdaten und markanten Bauform wird die Drehleiter auch gerne als „Königin“ unter den Fahrzeugen der Feuerwehren bezeichnet. Mit dem Empfang der neuen Regentin kann die Vorgängerin nach nunmehr 26 Jahren den Ruhestand antreten – wobei das Fahrzeug noch im Einsatz bleibt, bis die Schulungen auf der neuen Drehleiter abgeschlossen sind. Das soll im Laufe dieses Monats geschehen, wie Feuerwehrsprecher Thomas Weege erklärte.

Neben der Rettung aus Höhen ist die Brandbekämpfung die Hauptaufgaben der Drehleiter. Das neue Modell kann auf bis zu 32 Meter Höhe ausgefahren werden. Mithilfe einer speziellen Rampe können Rollstuhlfahrer über die Drehleiter befördert werden, dank eines Gelenkarmes sind Mauern und Balkongeländer künftig auch kein Hindernis mehr, hieß es. Der neuer Korb kann Lasten von bis zu 500 Kilogramm (max. 5 Personen) aufnehmen und ist mit Kameras ausgerüstet, der Wasserwerfer des Fahrzeugs kann per Fernsteuerung bedient werden – es gibt viele technisch beeindruckende Neuerungen. Das hat auch seinen Preis: die neue „Königin“ hat die Stadt rund 700 000 Euro gekostet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Ostfriesland-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Arne Haschen Redakteur / Redaktion Norden
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.