Leer Kleinkind in Bedrängnis: Die Feuerwehr Leer hat ein einjähriges Kind von einem Stück Blech, in das es seinen Daumen gesteckt hat, befreit. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte, kamen die Eltern mit dem Kind am Freitagabend in die Notaufnahme des Klinikums Leer. Dieses rief dann die Feuerwehr.

Der Daumen des Einjährigen steckte in einem Loch in dem Blech und kam nicht mehr heraus. Die Feuerwehr zersägte schließlich das Metall unter permanenter Kühlung. Das Kind blieb unverletzt - die Mutter war laut Feuerwehr „sehr erleichtert, dass es nur bei diesem Schreckmoment geblieben ist“.

Lesen Sie auch:
Wilhelmshaven: Mann nach Bedrohungslage  wieder frei
Blaulicht-Ticker Für Den Nordwesten
Wilhelmshaven: Mann nach Bedrohungslage wieder frei
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.