+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

VfB Oldenburg freut sich über Entscheidung der Stadt
5000 Zuschauer dürfen zu Werder-Spiel ins Marschwegstadion

Gandersum /Oldenburg Der Testbetrieb zur flexiblen Tidesteuerung am Emssperrwerk Gandersum kann starten: Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) habe grünes Licht für den Versuch gegeben, teilte die Geschäftsstelle Masterplan Ems 2050 am Dienstag in Oldenburg mit. Der Versuch soll vom 29. Juni bis zum 21. August laufen.

Dabei macht das Sperrwerk während der Tiden dicht: Vier Wochen lang jede Tide, drei Wochen lang jede zweite und in der letzten Versuchswoche die Flutstromsteuerung. Die flexible Tidesteuerung sei ein Kernelement für die Lösung des Schlickproblems, hieß es. Dazu müsse das dem Küstenschutz dienende Sperrwerk umfunktioniert werden.

Die Tidensteuerung beeinträchtigt die Schifffahrt. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt werde die Schiffe während des Tests mit ausreichendem Vorlauf über die Sperrzeiten informieren, hieß es.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Um das Emssperrwerk regulär zur Tidesteuerung einzusetzen, muss nicht nur seine Betriebsgenehmigung geändert werden, sondern es muss auch baulich ertüchtigt werden. 2022 werde der Planfeststellungsbeschluss erwartet, die Tidesteuerung könnte nach den Baumaßnahmen 2023/24 in Betrieb gehen, schätzen die Behörden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.