OLDENBURG Informationen aus erster Hand zum Thema Zeitarbeit hat am Mittwoch 1700 Besucher in die Weser-Ems-Halle gelockt. Die 8. Zeitarbeitsmesse wurde bereits zum dritten Mal von der Arbeitsgemeinschaft der Agentur für Arbeit und der Stadt Oldenburg (Arge) mit der Agentur für Arbeit Oldenburg organisiert. 23 Personaldienstleister aus Oldenburg und dem Umland präsentierten ihre Potenziale.

„Wir haben viel für diese Messe getrommelt und gerade auch Berufseinsteiger angesprochen. Zusätzlich haben wir 1200 Kunden angeschrieben. Man muss die Chancen erkennen und nutzen, die die Zeitarbeit bietet“, so Michael Schlesinger, stellvertretender Geschäftsführer der Arge. Tipps zu den Beschäftigungsmöglichkeiten und Informationen über die Zeitarbeit standen im Blickfeld des Interesses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Einschätzung von Schlesinger ist die Zeitarbeit zu einem unverzichtbaren Bestandteil der Wirtschaft geworden. „Wenn sich die Konjunktur so hält und die Auftragslage weiter so blüht, werden aus der Zeitarbeit heraus auch dauerhafte Arbeitsstellen entstehen“, so Schlesinger. Zeitarbeit habe sich als Instrument der Flexibilisierung von Personaleinsatz bei Betrieben und Arbeitssuchenden bewährt. Der Kontakt zwischen den Arbeitsvermittlern und den Personaldienstleistern soll noch verstärkt werden.

Nach Auskunft der Arge hat sich die Beschäftigtenzahlen bei Zeitarbeitsfirmen bundesweit seit 1996 von 176 000 auf 671 000 im Jahr 2007 fast vervierfacht. In Oldenburg stieg die Zeitarbeiterzahl in diesem Zeitraum von 1635 auf 3839, mit steigender Tendenz. Allerdings sind kaum noch Fachkräfte auf dem Arbeitsmarkt zu finden, besonders in den Bereichen Metall- und Elektrotechnik sowie im Helferbereich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.