Oldenburg Die Raiffeisenbank investiert kräftig in ihre Hauptstelle an der Hauptstraße in Eversten. Ein Bagger reißt zurzeit zwei Altbauten ab. An ihrer Stelle wird ein Neubau entstehen, der an den rückwärtigen Gebäudekomplex angeschlossen wird. Gut 2,1 Millionen Euro gibt die Raiffeisenbank aus. In den Kosten enthalten ist auch die energetische Sanierung des Bestandsgebäudes, erklärten Raiba-Vorstandsvorsitzender Heiko Frohnwieser und Wilfried Santjer, Leiter Unternehmensservice, der NWZ .

Die beiden Gebäude, die abgerissen werden, stammen aus den 1950er- bzw. 1960er-Jahren. Eine energetische Sanierung hätte sich nach Angaben der Bank nicht gerechnet. Rund ein Viertel der Gesamtfläche der Raiffeisenbank wird somit an diesem Standort neu gestaltet. Die Schalterhalle bleibt an ihrem gewohnten Standort. Veränderungen ergeben sich im Verwaltungsgebäude und für die Kreditbearbeitung. „Alles wird moderner“, kündigten Frohnwieser und Santjer an.

Die Heizungs- und Klimaanlage sowie die Haustechnik werden erneuert. Das neue Blockheizkraftwerk wird die Gebäude mit Strom und Energie für die Heizung versorgen. Das wird die Energiekosten erheblich senken, stellt Santjer die Verbesserungen heraus. Bei einem milden Winter soll das Bauvorhaben möglichst Ende 2016 abgeschlossen sein. „Die Situation im Haus ist aber entspannt, die rund 80 Kolleginnen und Kollegen sind alle gut an ihren Arbeitsplätzen ausgestattet“, blickt Frohnwieser gelassen denkbaren Bauverzögerungen entgegen.

Die Raiffeisenbank residiert seit 1953 an der Hauptstraße 74. Das Hochhaus wurde 1973 errichtet und in den Jahren 1995/96 umgebaut. Die 1903 gegründete Bank ist in ihrer Geschichte viermal an der Hauptstraße umgezogen. In Oldenburg gibt es drei Filialen, in Bad Zwischenahn und Wiefelstede zusätzlich jeweils eine.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Saniert wird ebenfalls der Parkplatz hinter dem Gebäude, der auch über die Bernhardstraße zu erreichen ist. Das Pflaster und die Beleuchtung werden ersetzt, letzteres auch, um Strom zu sparen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Video

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.