Nordwesten Moin liebe Leserinnen, liebe Leser,

diese Themen beschäftigen heute unsere NWZ-Redaktionen.

Urlaub im eigenen Bundesland über Ostern. Diesem Vorstoß einiger Ministerpräsidenten hat die Bund-Länder-Konferenz am Montagabend eine Absage erteilt. Was bedeutet das für die Hoteliers und Campingplatzbetreiber in der Region? Wie reagieren sie? Unser Chefreporter Christoph Kiefer ist heute auf Norderney und spricht mit Betroffenen vor Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In einer schwierigen Lage befindet sich die evangelisch-lutherische Kirchengemeinde Brake an der Weser. Es gibt gleich mehrere Baustellen in den Pfarrbezirken. Die Christuskirche Brake-Nord drohte 2019 noch einzustürzen, jetzt fehlt Geld für die Sanierung. Und das auch für eine komplett Pfarrstelle, die künftig eingespart werden muss.

Jetzt muss umgedacht werden: Am Montagabend dachte der Kurdirektor von Dangast noch, das Ostergeschäft würde stattfinden. Nach den neuen Beschlüssen sieht die Lage aber anders aus. Wir haken also noch mal nach und werfen auch einen Blick auf alle weiteren Pläne für das Jahr im beliebten Küstenort.

Vielleicht erinnern Sie sich noch an diese tierische Geschichte aus der vergangenen Woche: Eine Taube war auf dem Kopf eines Spaziergängers gelandet - und dort längere Zeit geblieben. Jetzt könnte es die – nicht weniger verwunderliche - Erklärung geben. Bei uns hat sich eine Familie gemeldet, die vor einigen Jahren ganz in der Nähe eine aus dem Nest gefallene Taube aufzog und ihr den Namen Nüsschen gab. Und Nüsschens Lieblingslandeplatz war – Sie ahnen es – auf dem Kopf der Familienmitglieder. Die ganze verrückte Geschichte lesen Sie am Nachmittag bei uns online und morgen in der Printausgabe.

Ärger im Münsterland: Der Edeka-Markt in Friesoythe bewirbt sein erweitertes Kleidungssortiment. Das stößt auf Unverständnis bei lokalen Einzelhändlern, die ihre Geschäfte derzeit nicht regulär öffnen dürfen. Ist der Schritt der Supermarktkette so in Ordnung? Wir haken nach.

Und zu guter Letzt noch eine traurige Meldung aus Oldenburg: Bei einem Brand nahe des Bahnhofs hat es am Morgen laut Polizei einen Toten gegeben. Was genau passiert ist, wird derzeit noch recherchiert.

Viel Spaß beim Lesen – und bleiben Sie gesund!

Ihr Lasse Deppe

Lasse Deppe Mitglied der Chefredaktion (Lokales)
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.