Betrifft: „Häufiger, pünktlicher und bequemer“; über Veränderungen im Busverkehr (NWZ vom 23. August)

Dass die VWG sich Gedanken macht, den Öffentlichen Personenverkehr zu verbessern, finde ich grundsätzlich OK. Nur mit den beschriebenen Maßnahmen wird der Busverkehr nicht nachhaltig schneller. Man muss kein Hellseher sein, um festzustellen, dass ein alter oder neuer Bus mit Diesel- oder Erdgasantrieb im Stau gleich schnell oder langsam ist. Von den Kommentatoren hätte ich erwartet, dass man die Stadtteilbahnhöfe ins Spiel bringt. (...) Mit dieser Maßnahme könnten Hunderte Autofahrer aus dem Umland animiert werden, mit dem Stadtteilzug zu fahren. Der Vorteil: Keine Schadstoffe, keine Parkplätze und zukunftsweisend. Oder ist dieser Vorschlag nicht gut, weil er von der falschen Stelle gemacht wurde? (...)

Gerhold Berndmeyer
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.