OLDENBURG Das Sozialkaufhaus „Mehr-Wert“ hat die Erwartungen aus Sicht der Hartz-IV-Behörde Arge bislang erfüllt. Durch das vor einem Jahr gestartete Qualifizierungsprojekt konnten schon 16 Langzeitsarbeitslose in feste Arbeitsverhältnisse vermittelt werden. Dies entspricht einer Quote von knapp 20 Prozent: „Ein sehr gutes Ergebnis“, sagt Michael Schlesinger, stellvertretender Arge-Geschäftsführer.

Auf Antrag der Grünen informierte Schlesinger den Sozialausschuss über die Entwicklung des Sozialkaufhauses an der Ammerländer Heerstraße/Ecke Drögen-Hasen-Weg, in dem gebrauchte Möbel und Haushaltswaren verkauft werden. Das Kaufhaus wird getragen von der Arge und dem Bildungsträger Arbeit und Bildung. Beteiligt ist auch der Abfallwirtschaftbetrieb der Stadt. Ziele des sozialen Projekts sind u.a., Arbeitslose zu qualifizieren, um deren Chancen bei der Arbeitsplatzsuche zu erhöhen, sowie Ausbildungsplätze und sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze zu schaffen.

Laut Schlesinger zählt das Kaufhaus im Durchschnitt 2200 Kunden im Monat. Sie erledigen monatlich 1200 Einkäufe. Einkaufen und Stöbern kann jeder, Besitzer des Oldenburg-Passes erhalten einen Rabatt von 20 Prozent auf gekaufte Waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Wirtschafts-Newsletter der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neuwaren stehen im Kaufhaus nicht zum Verkauf. Einzige Ausnahme: Arbeitslosengeld-II-Empfänger können mit einem Berechtigungsschein neue Geräte für eine Erstausstattung bekommen.

Aktuell arbeiten 34 Hartz-IV-Empfänger im Kaufhaus. Sie verdienen dadurch 1,10 Euro pro Stunde hinzu.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.