BüMMERSTEDE BÜMMERSTEDE/LR - Am Anfang wurde geehrt: Die Hauptversammlung der Reit- und Fahrschule Oldenburg (RFO) eröffnete der Vorsitzende Jan-Dirk Sanders mit der Auszeichnung zahlreicher Mitglieder, die dem Verein zum Teil schon seit 40 Jahren die Treue halten. In seinem Rückblick erinnerte Sander an die 15 Veranstaltungen im vergangenen Jahr und dankte allen Mitgliedern, den ehrenamtlichen Helfern und dem Vorstand für die gute Zusammenarbeit. Besonders hob er das enge Miteinander mit dem Pächter der Reitanlage, Pferdewirtschaftsmeister Andreas Hunger, hervor.

Das vergangene Jahr war von Baumaßnahmen gezeichnet. Der zweite Vorsitzende Manfred Büter listete diese in seinem Bericht auf: So konnten sich die Mitglieder über neue Bandentore, einen beleuchteten Parkplatz, eine neu gestaltete Kantine sowie eine verbesserte Beschallungsanlage freuen. Eine behindertengerechte Rampe im Eingangsbereich ermöglicht nun auch Rollstuhlfahrern den Zugang über den Haupteingang.

Nicht ganz so erfreuliche Zahlen zeigte die Mitgliederentwicklung. „Die Zugänge lagen im vergangenen Jahr knapp unter den Abgängen, was unter dem Strich zu insgesamt leicht rückläufigen Mitgliederzahlen führte“, so Büter. Zurzeit zählt der Verein rund 330 Mitglieder. Mit gezielten Aktionen will der Verein nun die Werbetrommel für sich rühren.

Nach dem Bericht von Schatzmeisterin Petra Genze wurden die erfolgreichsten Sportler des Vereins geehrt: Anneke Dinklage (Dressur), Ramona Szach (Springen), Tini Götting (Nachwuchs), Barbara Lascheit (Vielseitigkeit) und Mark Phillip Götting (Voltigieren). Sport- und Turnierwartin Barbara Lascheit gab einen Überblick über die Wettkämpfe: das große Frühjahrsturnier am 21./22. April, ein Schulpferdeturnier am 14. Oktober und die Oldenburger Pferdetage vom 8. bis 11. November, bei denen die RFO wieder Mitveranstalter sein wird. Jugendwartin Dr. Beate Hunger berichtete über die erfolgreiche Jugendarbeit und das jährliche Highlight, das für Pfingsten geplante Zeltlager mit Pferden.

Turnusgemäß standen die Wahlen des zweiten Vorsitzenden, der Kassenwartin und der Sport- und Turnierwartin auf der Tagesordnung. Wieder gewählt und in ihren Ämtern bestätigt wurden Manfred Büter, Petra Genze und Barbara Lascheit.

Ausblick: Manfred Büter gab eine Vorschau auf die Planungen für dieses Jahr. Wieder stehen große bauliche Veränderungen an: Die Reithalle soll ein neues Rolltor bekommen, die Einfahrt soll befestigt werden, und das wohl größte Projekt ist die Erneuerung des Hallendaches in Verbindung mit der Installation einer Photovoltaikanlage. Hierzu sich die Planungen bereits in vollem Gange.

Wer sich für das Vereinsleben interessiert, ist zu einem Besuch der Anlage an der Sandkruger Straße 214 willkommen. Täglich finden hier ab 9 und 15 Uhr Reitstunden für Anfänger und Fortgeschrittene, Kinder, Jugendliche und Erwachsene statt.

Ein ganz besonderes Angebot richtet sich immer freitags an männliche Reiter jeden Alters: Die Teilnehmer der „Jungenstunde“ freuen sich über weitere aktive Unterstützung.

Immer freitags gibt es

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

für Reiter

jeden Alters eine „Jungenstunde“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.