Betrifft: „Finanzamt wird Dauerbaustelle“ (NWZ vom 11. August)

Bei den Erinnerungen an meine langjährigen Erlebnisse in der 50-jährigen Fußgängerzone mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten zum einen und der viele, erlebnisreiche Jahre andauernden Zeit als aktiver Bediensteter in dem heute zerfallenden Finanzamtsgebäude und als ehemals als einem der Eckpfeiler der nördlichen Innenstadt geltenden „Stadttore“ fällt es mir als Altoldenburger schwer zu glauben, dass die bereits durch die Umzüge der CCO-Immobilie und der Firmen Saturn, Fielmann, Ullmann u.a. entstandenen Schäden an der Heiligengeiststraße in absehbarer Zeit nur in etwa adäquat ersetzt werden können.

Da sich das Finanzamt offenbar bereits in den Vorjahren auf der Suche nach einem Büro für 300 Mitarbeiter befunden hatte, und schon 2016 auch die Frage nach einer Verteilung der Bediensteten auf umliegende Finanzämter ventiliert wurde, (...) stellt sich die Frage, ob es im Hinblick auf die Eilbedürftigkeit des sich voraussichtlich mehrere Jahre hinziehenden, auch kostenträchtigen Prozesses nicht nur der Gespräche mit dem Finanzministerium, sondern auch anderer Interessenvertreter wie bestimmter Abgeordneter, Stadtratsvertreter oder auch der IHK usw. wie auch zusätzlicher Kontakte des Oberbürgermeisters J. Krogmann bedurft hätte.

Darüber hinaus ist zu fragen, wie lange die weitab von der Innenstadt in ihrer Containerbehausung untergebrachten Bediensteten im fernen Etzhorn auf längere Zeit überhaupt noch „Oldenburger Heimatgefühle“ entwickeln können. Zudem ist durchaus vorstellbar, dass es nach den derzeitigen Umständen nicht noch weitere Leerstände in der Stadt geben könnte; ich denke da an die freiwerdenden Räume im „Schlauen Haus”. (...)

Dieter Tatje
Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.