Am Pius-Hospital haben 13 Absolventen der Gesundheits- und Krankenpflegeschule ihr Examen erfolgreich bestanden und wurden feierlich verabschiedet. „Für die meisten Examinierten ist die Zeit in unserem Haus jetzt erst einmal beendet, jedoch werden alle von ihnen weiter im Bereich der Pflege arbeiten“, so Birgit Burkhardt, Leiterin der Gesundheits- und Krankenpflegeschule des Pius-Hospitals. „Mit ihrer umfassenden und tiefgehenden Ausbildung haben die jungen Frauen und Männern große Chancen auf dem Arbeitsmarkt.“

Die Ausbildung wurde wie bei den letzten drei Kursen in Kooperation mit weiteren Krankenhäusern der Region organisiert. Der theoretische Unterricht fand nur in Oldenburg statt. Hier wurden auch insgesamt drei Auszubildende des Krankenhauses Johanneum in Wildeshausen und des Marienhospitals Friesoythe unterrichtet. Die praktische Ausbildung erfolgte in den Kooperationshäusern und im Pius-Hospital.

Film ab, die 2500.

Filme sind die große Leidenschaft von Horst Köster (62). Seit seinem 12. Lebensjahr ist er mindestens einmal pro Woche im Kino. Am letzten Sonntag feierte der Tweelbäker ein Jubiläum der besonderen Art. Zusammen mit 100 geladenen Gästen feierte er im Cinemaxx seinen 2500. Kinobesuch. Den festlichen Anlass nutze er für einen guten Zweck: Statt des Eintrittspreises entrichteten die Gäste eine Spende für die Deutsche Krebshilfe. Deren Arbeit unterstützt Köster bereits seit vielen Jahren. Über 300 000 Euro sind so schon zusammengekommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Spende statt Tanne

Spenden gesammelt hat auch das Bildungsförderungsinstitut IBB mattis. Zu Weihnachten hatte die Geschäftsführung ihren Mitarbeitern Gutscheine für einen Tannenbaum geschenkt. Da aber nicht alle Mitarbeiter einen Weihnachtsbaum brauchten, wurden die nicht abgerufenen Gutscheinwerte gesammelt und an das Kinderhaus des Klosters Blankenburg gespendet. Mit einer Aufrundung durch die Geschäftsführung kamen auf diese Weise 2000 Euro zusammen. Die Spende übergaben die IBB-Geschäftsführerinnen Carolin Snieders und Luisa Gialletto jetzt zusammen mit einem kleinen Anhänger voll Sachspenden an Ulla Hoffmann und Oliver Duda übergeben, die im Kinderhaus die Betreuungsangebote organisieren. „Wir freuen uns über die tolle Idee und das Engagement unserer Mitarbeiter und möchten zugleich andere Unternehmen und Privatpersonen motivieren, an das Kinderhaus zu spenden“, sagt Luisa Gialletto.

Digitales Bauen

In der Jade Hochschule fand zum inzwischen fünften Mal der BIM-Tag statt. Die Fachveranstaltung informiert mit Tagungen, Ausstellungen und Vorträgen über die neuesten Entwicklungen in der Gebäudedatenmodellierung (Building Information Modeling). Dabei wird ein Bauprojekt anhand digitaler Daten komplett simuliert, bevor tatsächlich gebaut wird. So sollen Fehler vermieden und Kosten gespart werden. Eine datenbankfähige Software führt alle Arbeitsprozesse aus Architektur, Bauingenieurwesen, Haustechnik und Gebäudemanagement zusammen. Neben Oberbürgermeister Jürgen Krogmann begrüßte auch der Niedersächsische Umweltminister Olaf Lies das Fachpublikum. Unter anderem berichtete Dr. Johannes Wessels vom Architektur- und Ingenieurbüro pbr in Osnabrück über die Erfahrungen des Büros mit der modellorientierten Planung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.