Vollsperrung auf der A1 bei Groß Ippener
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 8 Minuten.

Vollsperrung auf der A1 bei Groß Ippener

Oldenburg „Feuer und Flamme für Chrom und Lack“ – welcher Oldtimer-Freund lässt sich von diesem Versprechen nicht gern anstecken? Die Weser-Ems-Hallen hoffen jedenfalls darauf, dass bei der Oldtimer-Messe „OMO“ an diesem Wochenende wieder zahlreiche Besucher die „alten, aufgemöbelten Schätzchen“ sehen wollen.

Die zweitägige Oldtimer-Ausstellung feierte erst im vergangenen Jahr in Oldenburg ihre Premiere. Aufgrund der positiven Resonanz geht am kommenden Wochenende nun die zweite Messe zu diesem Thema in der Weser-Ems-Halle über die Bühne. Am Sonnabend und Sonntag, 10. und 11. September, sind alle Liebhaber traditionsreicher Modelle zu der Schau eingeladen.

Die Weser-Ems-Halle als Veranstalterin greift das steigende Interesse an Oldtimern auf. „Die Begeisterung für historische Fahrzeuge wächst nicht nur in der Nordwest-Region. Das lässt sich auch am Zuspruch der Oldtimer-Messe Oldenburg festmachen“, teilt die Weser-Ems-Halle mit. Die Premiere im vergangenen Jahr hatten knapp 5000 Menschen für einen Besuch genutzt. In diesem Jahr könnte die Zahl der Gäste steigen, hoffen die Messeausrichter.

Ein wichtiger Bestandteil sind nach Angaben der Organisatoren die Oldtimerclubs, die Interessengemeinschaften sowie die privaten Sammler. Das seien all die Teilnehmer, die mit ihrer Leidenschaft die automobile Vergangenheit ehrten und in Erinnerung hielten, freut sich die Messeleitung.

Besucher können sich auf eine große Bandbreite an Raritäten aus der Autowelt einstellen: seltene Originale, Vorkriegsmodelle, Rennwagen, Armeefahrzeuge, Traktoren und historische Motorräder, kündigt der Veranstalter an.

Zu bestaunen sind die Ausstellungsstücke in der Kongresshalle (Halle 1), der Messehalle (Halle 3) sowie der großen EWE Arena (Halle 5) einschließlich des angrenzenden Foyers. Auf insgesamt 15 000 Quadratmeter addieren sich die Ausstellungsflächen.

Eine besondere Attraktion sei ein Blick in die Fertigung eines Autoverdecks. An beiden Veranstaltungstagen könnten Interessenten Fachleuten bei der Arbeit über die Schulter schauen, werben die Organisatoren.

Für Besucher, die mit einem Oldtimer anreisen, stehen gesonderte Parkflächen zur Verfügung. Bei Vorlage des Original-Kfz-Scheins (bis Baujahr 1985) wird der Parkschein im Messebüro freigestempelt. Ein Verkauf von Fahrzeugen auf dem Gelände der Weser-Ems-Halle sei strikt untersagt, betont die Messeleitung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.