Oldenburg Regionale Unternehmen üben Kritik an der Umsetzung des 30-Milliarden schweren Schutzschirms der Bundesregierung für den Außenhandel. Die Erfahrung zahlreicher auslandsaktiver Unternehmen aus Stadt und Region: Die Kreditversicherer lassen die Firmen oft trotzdem hängen. „Zunächst waren es nur einzelne kritische Stimmen, die uns über Erfahrungen mit ihren Anbietern berichteten“, so Felix Jahn, Geschäftsführer des Fachbereichs „Geschäfte weltweit“ der Oldenburgischen IHK. Eine nicht repräsentative anonyme Blitzumfrage unter rund 900 Unternehmen aller Branchen des IHK-Bezirks zeige nun, dass rund 40 Prozent der Umfrageteilnehmer eine Veränderung des Abwicklungsverhaltens ihrer Warenkreditversicherer in der Corona-Krise festgestellt haben.

Vor allem Limitstreichungen und Limitkürzungen, gefolgt von kritischeren Beurteilungen sowie vermehrte Ablehnung von Neukunden wurden laut IHK-Blitzumfrage genannt. Darüber hinaus bemängeln die Unternehmer fehlendes Hintergrundwissen zu den zu beurteilenden Firmen, so dass oftmals pauschal nach Branchenzugehörigkeit entschieden werde. Auch seien langfristige Vertragsabwicklungen kaum versicherbar, und die Laufzeiten bei Schadensabwicklungen hätten sich generell verlängert.

„Damit stehen praktische Erfahrungen zumindest einiger unserer regionalen Unternehmen teilweise im Gegensatz zu der Aussage des Bundesfinanzministeriums, wonach der Schutzschirm die Kreditversicherer in die Lage versetzen sollte, bestehende Deckungszusagen aufrechtzuerhalten und auch neue zu übernehmen“, sagt Jahn. Somit könne ein gut gemeintes Stabilisierungsinstrument gerade für kleinere und mittlere Unternehmen im Auslandsgeschäft nicht seine volle Wirkung entfalten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.