Oldenburg Unter dem Stichwort „New Work“ – also neues Arbeiten – sammelt sich ein ganzer Strauß an Maßnahmen und Methoden, die Betrieben dabei helfen, auf die sich stets verändernden Bedingungen einer modernen Arbeitswelt zu reagieren. Den Führungskräften kommt dabei eine besondere Rolle zu: „Sie müssen die richtige innere Haltung haben“, sonst funktioniert das nicht“, sagt Frank Mayer, Leiter Weiterbildung bei der IHK. Denn: „Entscheiderinnen und Entscheider müssen mehr zutrauen, mehr vertrauen und mehr Achtsamkeit zeigen, damit die Gestaltung funktioniert.“ Um auch in Zukunft attraktiv für Arbeitskräfte zu sein, müssen sie Antworten auf die Digitalisierung, Globalisierung und den demografischen Wandel finden. Zudem rücken Anforderungen an eine bessere Work-Life-Balance, an Nachhaltigkeit und moderne Arbeitskonzepte in den Fokus. „Daher wollen wir mit dem Fachkräfteforum neue Impulse zur Fachkräfteentwicklung und -sicherung bieten“, ergänzt Ralph Wilken von der Wirtschaftsförderung.

Das Forum ist eine Veranstaltung der Fachkräfte-Initiative Oldenburg. Beteiligt sind der Arbeitgeberverband Oldenburg, die Agentur für Arbeit, Handwerkskammer, IHK, Demografie Agentur sowie die Wirtschaftsförderung.

Bislang liegen 85 Anmeldungen für den Tag vor, es ist aber noch Luft nach oben. Unter den Teilnehmenden sind Führungskräfte, die aus Betrieben und Unternehmen von 5 bis 50 Mitarbeitern kommen. „Die Veranstaltung richtet sich gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen“, betont Wilken.

Das Forum soll dabei verdeutlichen, wie Vielfältig die Anforderungen sind.  Die Veranstaltung wird bei Schumacher Büro und Raumkultur ausgerichtet: Es werden Möbel gezeigt, die moderner Ausstattung entsprechen: flexibel, offen, transparent. Doch nicht nur äußerlich macht sich New Work bemerkbar. Als Referenten sind etwa ein Vertreter eines landwirtschaftlichen Lohnunternehmens mit an Bord, der sich in seinem Betrieb auch um „Feel-Good-Management“ kümmert, aber auch Vertreter des „Core-Projektes“, das derzeit im CCO mit neuen Netzwerk- und Coworking-Spaces umgesetzt wird.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 5. Oldenburger Fachkräfteforum, „Führungs-Check – Wertevoll erfolgreich. Wie New Work gelingt“, am Donnerstag, 19. März, von 15.30 bis 20 Uhr. Teilnahme kostenlos. Anmeldung bis Mittwoch, 11. März, per E-Mail an liane.wrenger@stadt-oldenburg


  http://bit.ly/forum5info 

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Mareike Weberink Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.