Oldenburg Der Abriss des maroden Finanzamtsgebäudes in der 91er-Straße rückt näher: Wie die CDU-Landtagsabgeordnete Esther Niewerth-Baumann am Donnerstagabend mitteilte, will das Staatliche Baumanagement Niedersachsen Ende dieses Jahres mit dem Abriss des stark asbestbelasteten Gebäudes beginnen.

Das Vergabeverfahren für die Planungsleistungen zum Abriss sei abgeschlossen, teilte die Abgeordnete und Ratsfrau nach Gesprächen mit Finanzminister Reinhold Hilbers mit. Nun werde die Bauplanung für den Abriss erstellt. Der Abbruch der Gebäude werde nicht nur wegen der erheblichen Schadstoffbelastungen, sondern auch aufgrund der beengten Grundstücksverhältnisse als komplex und aufwendig eingestuft. Die größte Herausforderung besteht der Mitteilung zufolge in der Entfernung der Wärmedämmung, die vollflächig mit einem asbesthaltigen Kleber angebracht wurde. Die Behörde war vor einem Jahr an den Stubbenweg umgezogen. Seitdem steht der Betonbau an der 91er-Straße leer.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

NWZ, 11. August 2017: Altes Finanzamt Wird Dauerbaustelle - Oldenburg, mach dich auf was gefasst

NWZ, 8. Juni 2017: Ärger nach Umzug des Finanzamtes an den Stubbenweg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.