Ihr berufsbegleitendes Studium zum Bachelor of Arts in „Banking and Finance“ sowie ein Praktikum haben neun Auszubildende und Studierende bei der Volksbank Oldenburg begonnen. Gestartet sind Andrea Meier, Steffen Börjes, Veronika Reisch, Annika Groothoff, Frederic-Serafino Oetken, Kir Meinardus, Matthias Janßen, Franziska Bahlmann sowie Hauke Schmidt. Yvonne Hüttenmeister, Ausbildungsleiterin der Volksbank, und Gerd Hartwig, Leitung Personal, nahmen die jungen Azubis in Empfang.

Während ihrer Ausbildung durchlaufen die angehenden Bankkaufleute beziehungsweise Bachelors alle wichtigen Bereiche der Bank. Das in der Praxis erworbene Fachwissen wird durch den besuch der Berufsschule, den regelmäßigen internen Schulungen sowie den praxisbezogenen Seminaren an der Genossenschaftsakademie in Rastede abgerundet.

Aktuell bildet die Volksbank insgesamt 26 Auszubildende zu Bankkaufleuten und Bachelors aus.

Einblick ins Unternehmen

Auch das Norddeutsche Kompetenzzentrum für Seniorenimmobilien, Einsiedel und Partner, freut sich über zwei neue Auszubildende. Die beiden Ausbildungsleiter Dr. Rudolf Luers, stellvertretender Geschäftsführer, und Torsten Hibbeler (Prokurist) begrüßten Sabrina Mende und Jennifer Schnase als Azubis. Die neuen Mitarbeiter erhalten einen umfassenden Einblick in die Immobilienwirtschaft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.