Oldenburg Teriyaki Lachsfilet unter einer Cashew-Kruste an Dillgelee, dazu Minzreis und Rote-Beete-Tapioka-Chips. Das soll es in einer Kantine geben? Allerdings! Obgleich der Begriff Kantine eventuell veraltete Bilder hervorrufen könnte und dem neuen Betriebsrestaurant „Bistro“ der Nordwest-Zeitung somit nicht gerecht wird.

Schnitzel, Pommes, Gulasch, Spaghetti Bolognese und Currywurst bekommen harte Konkurrenz. Zumindest im Bistro „schnacken und lecker essen“ des neuen NWZ-Medienhauses in Etzhorn. Auch hier wird es diese Klassiker geben, aber auch vieles mehr.

Neue Essenstrends

Das Essverhalten der Deutschen hat sich verändert. Trendige Restaurants, teilweise komplett vegan, eröffnen an jeder Ecke und Fast-Food-Läden erweitern ihre Speisekarten um vegetarische und vegane Gerichte. Warum sollen sich Kantinen da nicht anschließen?

Mit zunehmendem Wissen um die Wichtigkeit von gesunder Ernährung wächst das Bedürfnis, dies auch überall umsetzen zu können.

Was aber heißt gesund? Da gibt es viele Erkenntnisse und viele Meinungen. Was sie jedoch alle gemeinsam haben: Regionalität, Frische, keine Geschmacksverstärker, keine Aromen und keine Farb- und Konservierungsstoffe. Überdies sollte es abwechslungsreich sein.

Frische, regionale Produkte ohne Zusatzstoffe

Das ist schon immer das Motto des hiesigen Großverpflegers „Zitronengras“. Das Unternehmen von Gudrun und Werner Dormann gründete sich im Jahre 2009 und beliefert vor allem Kindergärten und Schulen. Aber auch Mensen und Kantinen, wie die der NWZ.

Hand crafted food

Das Oldenburger Unternehmen spricht von „hand crafted food“. Was bedeutet das? „Zitronengras“ kocht ausschließlich aus Naturprodukten. Alles mit der Hand zubereitet. Das wiederum bedeutet, dass beispielsweise Rinderhackbällchen sich in Form, Farbe und Größe unterscheiden können. Obst ist mal reifer, mal nicht. Es ist natürlich. „Den Speisen werden keinerlei Zusatzstoffe hinzugefügt, deshalb schmeckt es aber auch einfach besser“, sagen die Dormanns, Inhaber und Gründer des Unternehmens.

Kindergarten- und Schulkinder werden selbstverständlich anders bekocht. Auf Gewürze wird überwiegend verzichtet, damit die Kleinen einen natürlichen Geschmackssinn entwickeln.

31-jähriger Koch ist weit herumgekommen

Bei Erwachsenen darf es hingegen etwas mehr sein. Mit Lasse Schwarz, dem neuen Chefkoch des „Bistros“, wird das hundertprozentig gelingen.

Der 31-jährige Oldenburger ist nach Beendigung seiner Ausbildung im Jahre 2011 viel herumgekommen und konnte somit diverse kulinarische Köstlichkeiten kennenlernen. Ein halbes Jahr widmete er sich der Fischküche auf Norderney. In der Schweiz lernte er die hochklassische Gourmetküche lernen. Und ganze acht Monate fuhr er auf dem Frachtsegler „Avontuur“ mit und lernte internationale Speisen weltweit kennen.

Nun steht er in der Küche des „Bistro – schnacken und lecker essen“ des neuen NWZ-Gebäudes und wird die Mitarbeiter dort mit seinen Gerichten gustatorisch verwöhnen. Sein Hauptaugenmerk liegt auf der orientalischen- und asiatischen Küche. Überdies wird es auch ein großzügiges Angebot an vegetarischen und veganen Speisen geben. „Es wird was für jeden dabei sein“, sagt Schwarz. Sein Bestreben ist eine gute gehobene Mensaküche zu fairen Preisen zu führen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die NWZ-Mitarbeiter können sich also freuen und gesund und gestärkt zurück an ihre Arbeit gehen. Diese kann dann ja nur noch gut werden.

Mehr zum Zitronengras-Kochhaus finden Sie hier auf der Internetseite des Unternehmens.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.