Betrifft: Tempokontrollen in Europa und Blitzer in der Stadt Oldenburg

Statt europaweit zu denken, wäre mir eine annehmbare Kontrolldichte in Oldenburg viel lieber. Wenn man den Stadtteilberichten in der NWZ  Glauben schenken darf, sind ja in ganz Oldenburg die Anwohner in den Tempo-30-Zonen genervt von der Raserei, wie zum Beispiel im Hochheider Weg. Kürzlich musste unbedingt ein Autofahrer mit Tempo 70 die 30er-Zone entlangjagen. Da wünscht sich der überlebende Radfahrer, dass endlich spürbare Strafen für solche und andere Verkehrsdelikte inklusive (Fahrrad-)Geisterfahrer verhängt werden können.

Wenn man diese Raser (...) sieht, scheint ein halbes Monatsgehalt als Strafgebühr eher die Untergrenze dessen zu sein, was diese Leute zur Einsicht bringt.

Aber der ADAC-Lobbyismus mit seinen 19 Millionen Mitgliedern greift einfach zu gut, um ein echtes Umdenken bewirken zu können, in dem der Mensch und nicht das Automobil im Vordergrund steht.

Jens Glaser Oldenburg

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.