OLDENBURG /HUNDSMüHLEN Eltern und Kinder waren zwei Kilometer zum Rodeln gewandert. Dort geschah das Unglück.

Von Karsten Röhr OLDENBURG/HUNDSMÜHLEN - „Wir sind überglücklich“, sagt Ulf-Ernst Dierks, „schöner konnte das Jahr nicht zu Ende gehen“. Denn am Freitagnachmittag gegen 15.30 Uhr wurde Jette, der vierjährigen Tochter der Dierks, von beherzten Nachbarn das Leben gerettet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dierks, Chirurg am Evangelischen Krankenhaus, der in der Hermann-Meyer-Straße in Hundsmühlen wohnt, war mit seiner Frau, den drei kleinen Töchtern, Nachbarn und vielen Kindern zum Schlittenfahren am Huntedeich zwischen Hundsmühlen und Tungeln aufgebrochen. Nachdem Jette schon viele Male allein und ohne Probleme den steilen Deich hinabgesaust war, kam sie plötzlich von der Bahn ab, überschlug sich mitsamt dem Schlitten und landete kopfüber in einem eiskalten Stichkanal der Lethe.

Die Nachbarn Michael Petrack und Jens Bruhn warteten nicht auf Dierks, „zögerten keine Sekunde, rannten los und sprangen sofort hinterher“, berichtet der dankbare Vater, der selbst jahrelang als DLRG-Schwimmer und Notarzt anderen geholfen hat, aber in dieser Situation viel weiter weg stand. Dierks: „Nur durch diese Beherztheit ist das gut ausgegangen. Vielleicht werden dadurch auch andere ermutigt, in der Not so couragiert einzugreifen.“ Michael Petrack, der als Erster in voller Montur in den eiskalten Graben tauchte, sagte, als er die zwei Kilometer bei Minusgraden in den nassen Sachen nach Hause gejoggt war, nur: „Das hätte doch jeder gemacht.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.