OLDENBURG

Die Situation bei Hüppelux spitzt sich zu. Nach Angaben der Gewerkschaft gibt es kaum noch Hoffnung. OLDENBURG/DPA/KR - Dem Sonnenschutz-Hersteller Hüppelux in Oldenburg und seinen 220 Arbeitsplätzen droht das endgültige Aus. Der Bremer Insolvenzverwalter Christian Strauß habe die Belegschaft darüber informiert, dass sich trotz großer Bemühungen bisher kein Käufer für das angeschlagene Unternehmen gefunden habe, teilte der Sprecher der IG Metall in Oldenburg, Andreas Hinz, gestern auf Anfrage mit. Die Chancen für eine Fortführung seien auf Null gesunken. Von Strauß gab es bisher keine Stellungnahme dazu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Hüppelux GmbH & Co KG war aus einer vor zwei Jahren beantragten Insolvenz der Vorgängerin Hüppe Form Sonnenschutzsysteme GmbH hervorgegangen. Damals hatten rund 200 von 430 Beschäftigten ihren Arbeitsplatz verloren. Anfang August hatte dann auch Hüppelux Insolvenz beantragt.

Hauptursache für das Scheitern waren nach Ansicht von Hinz „ein knallharter Preisverdrängungskampf in der Branche“, allzu optimistische Erwartungen beim Neustart, sowie Fehlentscheidungen des Managements. Wenn nicht eine unvorhergesehene Entwicklung eintrete, würden in den kommenden Wochen nur noch vorhandene Aufträge abgearbeitet (die NWZ berichtete). Spätestens zum Jahresende sei mit der Schließung zu rechnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.