Hundsmühlen Vom schnellen Internet können Bewohner in städtischen Randgebieten oft nur träumen, und so wird gerne zugegriffen, wenn Telefonanbieter mit speziellen Tarifangeboten inklusive höherer Datengeschwindigkeiten locken. So ging es auch Rudi Kohls aus Hundsmühlen, der im Mai über ein Verkaufsgespräch per Telefon zum Flatrate-Tarif MagentaZuhause M Regio wechselte.

„Vom Ärger bei der Umstellung einmal abgesehen, hat das mit dem schnelleren Internet gut geklappt, aber beim Telefonieren gab es ein Problem“, erzählt Kohls. Aufgefallen war es bei dem Versuch, am täglichen Weihnachtsrätsel der NWZ teilzunehmen. „Meine Frau und ich haben uns gewundert, dass unter der angegebenen 0137-Nummer immer besetzt war“, berichtet der 67-jährige Hundsmühler. „Erst als wir es mal übers Handy versuchten, kamen wir sofort durch.“ Auch die bisherige Funktion, dass eingehende Anrufe aufs Festnetztelefon bei Abwesenheit als E-Mail aufs Handy weitergeleitet werden, funktionierte nicht mehr.

„Ich dachte zunächst, das hat etwas mit dem Router zu tun, da ich nach dem Tarifwechsel von einem Router der Telekom auf eine Fritz-Box umgestellt hatte“, sagt der pensionierte Vermessungsingenieur. Nach diversen Telefonaten mit verschiedenen Service-Hotlines war das Ergebnis ernüchternd: „Bei der Telekom hieß: So sei es eben.“ Bei einem T-Punkt in Oldenburg habe es immerhin noch die Empfehlung gegeben, sich schriftlich bei der Telekom zu beschweren. An diesem Punkt bat Kohls die NWZ um Hilfe.

Nach Anfrage der Nordwest-Zeitung bei der Pressestelle der Deutschen Telekom und einer kurzen Überprüfung des Sachverhalts stand für Europas größtes Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Bonn fest: „In dem von Familie Kohls gebuchten Tarif MagentaZuhause M Regio sind CallByCall-Anrufe sowie Anrufe zu 0137- und 0900-Nummern nicht integriert. Unser Kundenservice wird sich mit Familie Kohls in Verbindung setzen und diese noch einmal entsprechend beraten“, so Unternehmenssprecher Dirk Becker auf die Anfrage schriftlich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Rudi Kohls wundert sich, dass ihm beim Verkaufsgespräch diese Einschränkungen nicht dargelegt wurden. Auch im Kleingedruckten seines Vertrages sei kein Hinweis. „Der Mitarbeiter, der sich nach Einschalten der NWZ bei mir meldete, sagte, dass die Servicenummern, die mit diesem Tarif nicht funktionieren, künftig im entsprechenden Kunden-Flyer mit aufgeführt werden sollen“, so Kohls.

Das Problem mit der Umleitung auf sein Mail-Konto hat Kohls selbst gelöst. Der Hersteller der Fritz-Box, AVM in Berlin, habe ihm den entscheidenden Tipp für die richtige Einstellung gegeben.

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.