OLDENBURG Der goldene Flügel vor dem Kunstfoyer am Langenweg leuchtet in der Sonne. Am Dienstag bekam er glänzende Gesellschaft: Der Bremer Künstler Amir Omerovic stellte drei riesige silberfarbene Läufer auf, die scheinbar über das imposante Gebäude der Treuhand Oldenburg springen. Vor zehn Jahren startete das Unternehmen als eines der ersten die Förderung regionaler Künstlerinnen und Künstler.

Für Treuhand-Geschäftsführer Dr. Heinz-W. Appelhoff und Kunstmanagerin Dr. Irmtraud Rippel-Manß, die das Projekt von Anfang an betreut hat, ist es eine Erfolgsgeschichte. „Der Ort hat sich als anerkannte Austellungsmöglichkeit in Oldenburg etabliert“, sagt Appelhoff. Das verdanke man einem konsequenten Konzept mit kreativer Umsetzung.

Die Ausstellung zum Jubiläum mit dem Titel „Im Flug“ ist die 43. in Folge, zur Eröffnung am Donnerstag, 5. Juni, spricht OB Gerd Schwandner ein Grußwort. 45 Künstler aus allen Sparten haben seit 1998 im Foyer ausgestellt. Gäste haben das Gebäude der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft bei Ausstellungsbesuchen zum ersten Mal betreten. „Wir freuen uns über jeden Besucher. Es ist uns auch ein Anliegen, der Region, in der wir als Unternehmen tätig sind, etwas zurückzugeben“, sagt Appelhoff, nicht zuletzt auch mit Blick darauf, dass sich die öffentliche Hand diese Förderung nicht mehr leisten kann.

„Die Kunst ist bei der Wirtschaft in guten Händen“, meint Dr. Irmtraud Rippel-Manß, die für die Treuhand die Künstler auswählt und das Konzept verantwortet. Dabei wurde der Begriff regional schon immer als Metropol-Region verstanden, denn einige der heute erfolgreichen Künstler, die zu sehen waren, kommen auch aus Bremen.

Aus Sicht der Treuhand vermittelt die Beschäftigung mit Gegenwartskunst auch etwas über die Philosophie und Identität des Unternehmens. „Wir können mit dem Kunstfoyer signalisieren, dass wir nicht nur Zahlen und wirtschaftliche Fakten im Kopf haben. Wir haben Freude an der Kunst und können sie den Mandanten und Besuchern vermitteln“, so Appelhoff.

Für die Jubiläumsausstellung, die bis zum 25. Juli zu sehen ist, wollte man keine „Best-of-Präsentation“. Aber da der Platz begrenzt sei, habe man sich auf die Auswahl eines Künstlers pro Ausstellungsjahr beschränkt.

als Ausstellungsort eine renommierte Adresse

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit ihren Werken bislang vertreten: 1998: Matthias Schoenfelder, Jenny Löbert; 1999: Michaela Munteanu-Rimnic, Martin McWilliam, Jan-P. Sonntag, Anne Dück von Essen, Matthias Langer, Maria Anna Nordiek, Susann Gähde; 2000: Isabella Valecka, Jeremias H. Vondrlik, Insa Winkler, Rose Richter-Armgart, Christa Baumgärtel; 2001: Oliver Godow, Elke Graalfs, Hanny Sierssema, Eberhard Szejstecki, Helmut Lindemann; 2002: Eugenia Gortchakova, Eckhard Dörr; 2003: Ute A. Fischer, Michael Ramsauer, Jacoliene Nieboer, Peter Kreier; 2004: Astrid Hübbe, Ralf Lake, Edeltraut Rath, Norbert Marten; 2005: Kirsten Brünjes, Marco Goldenstein, Norbert Bücker, Julia Siegmund; 2006: Amir Omerovic, Martina van de Gey, Holger Kruse, Hilke Dettmers, 2007: Bärbel Hische, Marina Schulze,

Dagmar Hugk, Burchard Vossmann; 2008: Andrey Gradetchliev

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.