Oldenburg Es ist ein Speed-Dating für wohnungssuchende Flüchtlinge und potenzielle Vermieter: Die überparteiliche Initiative „Treffen & Wohnen“ – ein informeller Zusammenschluss von Oldenburgern – lädt beide Seiten zum gemeinsamen Abendbrot in das Kreativ-Labor der Kulturetage (Bahnhofstraße 11, Eingang zwischen Patio und Oeins) zum Kennenlernen ein. Jeder Teilnehmer steuert etwas zum Buffet bei, für Getränke sorgt die Initiative. „Wir wissen, dass der angespannte Wohnungsmarkt nicht nur für Flüchtlinge ein großes, teilweise sehr großes Problem darstellt“, heißt es in der Terminankündigung, „dennoch wollen wir hier einen Anfang machen“.

Vermieter, die eine freie Wohnung oder Zimmer im Angebot haben, vielleicht auch gezielt an Flüchtlinge vermieten wollen (aber nicht wissen wie), sind ebenso eingeladen wie Flüchtlinge mit anerkanntem Status. Die nächsten Treffen sind für den 12. und 26. November sowie den 10. Dezember geplant. Weitere Infos zur Gruppe gibt es via E-Mail an treffen.wohnen@gmail.com.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.