Frank Vehren, Sportabzeichen-Referent im Stadtsportbund, hat am gestrigen Freitagabend im Autohaus VW Braasch die erfolgreichen Absolventen aus den Sportabzeichen-Lehrgängen dieses Jahres ausgezeichnet. Insgesamt 36 Lehrgangs-Teilnehmer wurden auf diese Weise geehrt. Eine Besonderheit dabei war Christin Funke, die erstmals die Prüfung des Jugendsportabzeichens ablegte und die den Lehrgang gemeinsam mit ihrer Großmutter Marita Bolting absolviert hatte.

Die erfolgreichen Sportabzeichen-Absolventen waren:

Jugendsportabzeichen in Bronze: Christin Funke (Erstablegung).

Erwachsenensportabzeichen, Bronze: Silke Kroll, Heidrun Volz, Horst Pfeiffer (jeweils zweimal);

Silber: Sigrid Baumeister, Anna Taube (3), Gisela Barkemeyer, Monika Schwackenberg, Hans Dittmer ( je 4);

Gold: Dorothea Kemmling (5), Adolf Hemmen, Werner Pahl (5), Detmar Schlobohm (6), Werner Krause (7), Rüdiger Paul (8), Herwig Dahms, Richard Jüschke (9), Uwe Behrens (14), Christian Behrens, Andreas Schlier (17), Werner Reich (24), Marita Bolting, Rudolf Gerlach (27), Uwe Tiedemann, Margrit Pape, Karl-Heinz Schaar, Enno Wietfeld (30), Gerd Hoffmann (31), Reinhard Taetz (31), Ingrid Kuck, Enno Jaax (32), Kurt Weber (35), Klas Krüger (37), Helmut Ortland, Stephan Peitz (39) und Hajo Rogge (40).

Witze bei den Gastagen

Die Messe „Oldenburger Gastage“ zieht auch bekannte Menschen aus dem Showbusiness an – das zeigte sich beim EWE-Abend im Rahmen der Gastage in der Weser-Ems-Halle. Rund 270 Gäste (darunter viele Kongressteilnehmer) waren der Einladung von EWE-Chef Dr. Werner Brinker gefolgt. Sie erlebten einen unterhaltsamen Abend mit – passend zum Oldenburger Jahr der Wissenschaft – einer Wissenschaftsshow als Höhepunkt. Und die wurde von Fernseh-Comedian Wigald Boning moderiert. Die Lacher hatte der gebürtige Wildeshauser auch bei den Gasexperten auf seiner Seite.

Möwen im Atrium

Die GSG-Zentrale an der Straßburger Straße wird wieder mal zur Kunstgalerie: Ab Montag, 7. Dezember, sind im Atrium Arbeiten des Oldenburger Zeichners Volker Seifen (ovales Bild, rechts, hier mit GSG-Geschäftsführer Stefan Könner) zu sehen. Die Ausstellung dauert bis Ende Januar.

Seifen hat bereits zwei Projekte für die GSG mit arbeitslosen Jugendlichen realisiert. So schuf er zur Fußball-Europameisterschaft im Jahr 2008 ein Wandgemälde an der Donarstraße, und in den vergangenen Monaten wurden fast 100 Garagentore der Baugesellschaft mit dem „Volker Möwe“-Motiv gestaltet. Das Möwenmotiv ist für Seifen ein Symbol für Weltoffenheit und Toleranz geworden, das er vor drei Jahren als reisender Künstler für die Passagiere eines Kreuzfahrers entwickelt hat.

Gute Leistung in der Bank

Die Friedrich-Wilhelm- Raiffeisen-Stiftung unterstützt seit mehr als 30 Jahren aktiv und erfolgreich besonders talentierte Nachwuchskräfte bei den Genossenschaften in Weser-Ems, indem sie den jungen Leuten eine finanzielle Förderung bei ihrer beruflichen Qualifizierung gewährt.

Vor kurzem wurden zwei Mitarbeiter der Volksbank Oldenburg mit dieser Förderung für besonders gute Leistungen ausgezeichnet. Bei einer feierlichen Veranstaltung in der Genossenschafts-Akademie Rastede wurden Sarah Schröder und Arne Schütte durch die Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Stiftung geehrt. Außerdem erhielten sie für „herausragende Leistungen“ jeweils eine entsprechende Geldprämie.

Sarah Schröder hat die Ausbildung zur Bankkauffrau und das Studium zum Bachelor of Arts in Banking and Finance mit der Note Sehr gut abgeschlossen. Arne Schütte beendete derweil die Weiterbildung zum Bankbetriebswirt Bank-Colleg ebenfalls mit der Note Sehr gut.

Freunde der Korvette

Sehr gute Stimmung herrschte bei der Jahreshauptversammlung des Freundeskreises Korvette „Oldenburg“. Trotz vieler Aufgaben im Bundesverteidigungsministerium hatte es sich Staatssekretär Thomas Kossendey als Mitglied des Freundeskreises nicht nehmen lassen, die Runde über den aktuellen Stand der technischen Nachrüstung der Korvette „Oldenburg“ und ihre Indienststellung im kommenden Jahr zu informieren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben diesen Einblicken standen unter anderem auch Neuwahlen zum Vorstand auf der Tagesordnung. Da aber gab es keine Probleme, alle Amtsinhaber wurden nach der bisher erfolgreichen Arbeit einstimmig wiedergewählt.

Der Vorstand des Freundeskreises Korvette „Oldenburg“ wird damit auch weiterhin angeführt von dem Ersten Vorsitzenden Rolf F. Müller und dem Zweiten Vorsitzenden Hans-Wolfgang Pietsch.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.