Bümmerstede Der letzte Mittwoch vor den Sommerferien gehört traditionell Helmut Fokkena. Der rührige Organisator von Fokkis Weidenfest richtet seit mehr als 30 Jahren das große Sommerfest mit viel Prominenz aus der ganzen Region aus. Diesen festen Termin kickt auch ein Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der Fußball-WM nicht zur Seite.

Und so versammelten sich am Mittwochabend wieder Dutzende Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und allen Bereichen der Gesellschaft vor dem „Bümmersteder Krug“. Mit Musik, bunter Unterhaltung und vielen Begegnungen verging der Empfang im Nu. Ehrengast Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) Ehrengast MP Stephan Weil (SPD), der durch Staus aufgehalten worden war, kam direkt auf die Weide.

Wer geschliffene Reden und feierliches Zeremoniell erhofft, kann lange warten. Fokkis Weide ist Kontaktbörse, ein Abend mit launigen Gesprächen in lockerer Atmosphäre, einem ordentlichen Schuss Folklore und manchem Glas Bier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf aktuelle Bilder vom Deutschland-Spiel gegen Südkorea musste niemand verzichten. Auf Leinwänden vor dem „Bümmersteder Krug“ und auf der Weide selbst konnten die Gäste das Spiel live verfolgen – auch wenn das WM-Aus der deutschen Mannschaft für betrübte Minen sorgte.

Neben dem Ministerpräsidenten und Umweltminister Olaf lies (SPD) führten Abgeordnete und Oberbürgermeister Jürgen Krogmann die Liste der Ehrengäste an. Ganz besonders herzlich begrüßt wurde Carmen Hanke, die Witwe des Weidenfest-Stammgasts Tamme Hanken, besser bekannt als XXL-Ostfriese. Mit Sängerin Esther Filly und Frank-Sinatra-Interpret Jens Sörensen waren auch die heimischen Show-Stars vertreten. Nach der Niederlage des deutschen Teams stand fest: Wenigstens Fokkis Weide ist eine Runde weiter.


Mehr Fotos unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Christoph Kiefer Chefreporter / Reportage-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.