Die NWZ-Serie stellt Firmen und Unternehmen vor, die als Mittelständler die Wirtschaft in dieser Stadt voran treiben.

OLDENBURG/KUC - Dass in der Oldenburger Gerhard-Stalling-Straße ein Gewächshaus einträchtig neben Verwaltungsgebäuden steht, mag verwundern. Doch in der Unternehmenszentrale der Floragard Vertriebs GmbH für Gartenbau werden nicht nur Marketing, Vertrieb und Logistik koordiniert – hier findet auch sorgfältige Forschung und umfangreiche Produktentwicklung statt.

Mit über 80-jähriger Erfahrung im Torfgeschäft produziert und vertreibt Floragard ein umfassendes Sortiment an Spezial-Erden und -Düngern für Hobbygärtner sowie an hochwertigen Substraten für den Erwerbsgartenbau. „Wer ein Produkt von uns erwirbt, muss die Gewissheit haben, dass seine Pflanzen ohne großen Pflegeaufwand naturgesund wachsen, blühen und gedeihen“, erklären Heinrich Westerhaus und Otto Sandkuhl, die gemeinsam als Geschäftsführer das Unternehmen leiten.

Floragard investiert permanent in Qualitätssicherung, Neu- und Weiterentwicklung seiner Produktpalette. Dem Versuchsgewächshaus mit Zentral-Labor kommt dabei eine tragende Rolle zu. Jedes neue Produkt, jeder verwendete Roh- und Zuschlagstoff wie Tonmineralien, Holzfasern, Kokosfasern, Rindenhumus etc. wird auf Wachstumseigenschaften getestet. Auch bestehende Produkte werden regelmäßig getestet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Ein Standardversuch ist der Keimpflanzentest mit Chinakohl. Am Wachstumsverhalten dieser Pflanze lassen sich Qualitätsunterschiede der Erden sehr genau ablesen“, so Uwe Carstensen als Leiter der Abteilung Qualitätssicherung und Entwicklung. So stehen unzählige Töpfchen mit kleinen Pflanzen in Reih und Glied – die einen in Floragard-, die anderen in Konkurrenzprodukten. Sollte Floragard nicht als Testsieger hervorgehen, setzen die Pflanzenexperten alles daran, das Produkt zu optimieren. Schließlich nimmt Floragard in seinem Marktsegment die führende Position in Europa ein. „Und das soll auch so bleiben“, sagt die Geschäftsführung. „Schließlich hat Floragard als zentrale Vertriebsorganisation hohe Verantwortung für 28 Produktionswerke vorwiegend im Weser-Ems-Elbe-Raum mit rund 600 Mitarbeitern“. Die haben 2004 rund 45 000 Lkw-, Waggon- und Seecontainer-Ladungen gefertigt und in die ganze Welt geschickt.

Mehr als 50 Außendienstmitarbeiter sind unterwegs, um Erwerbsgärtner und Verkaufspersonal zu Produkten und Anwendung zu beraten und in Problemsituationen Hilfestellung zu leisten. 2004 hat die Unternehmensgruppe einen konsolidierten Umsatz von 125.4 Miliionen Euro erzielt. In den drei Hauptmonaten März/April/Mai sind allein etwa 50 Prozent des Jahresumsatzes zu bewältigen. „Eine große Herausforderung für das hoch motivierte Team von rund 60 Mitarbeitern in der Oldenburger Unternehmenszentrale; eine geringe Fluktuation und ein hoher Anteil langjähriger Stammkräfte mit vielfach mehrsprachiger Ausbildung sind die tragende Säule unseres Erfolges“, so die Geschäftsführer Sandkuhl und Westerhaus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.