EVERSTEN Eine Ära geht zu Ende: Nach 60 Jahren geben Uwe und Monika Jungclaus das Bekleidungsgeschäft in jüngere Hände. „Am 31. Dezember erfolgt die Übergabe unseres Lebenswerkes an Anne Keller“, sagt Jungclaus mit ein bisschen Wehmut. Das Geschäft bekommt unter der Leitung der 55-Jährigen an der selben Adresse einen neuen Namen.

Der Abschied von den Stammkunden, den beiden Angestellten und den treuen Aushilfen fällt den Eheleuten Jungclaus in diesen Tagen des Räumungsverkaufs besonders schwer. In dem Haus am Marschweg ist Uwe Jungclaus zudem aufgewachsen, hat hautnah miterlebt wie seine Eltern Hans und Martha (die viel lieber Matten genannt wurde) aus einem Verkauf von Bettlaken und Gardinen in der Garage des Hauses ein florierendes Bekleidungsgeschäft mit 400 Quadratmeter Verkaufsfläche machten. „Der Marschweg war damals ein Matschweg, das benachbarte heutige Stadion eine Mülldeponie, die angrenzende Autobahn noch eine zweispurige Umgehungsstraße. Meine Eltern schliefen nachts im Laden, damit ihnen nichts geklaut wurde“, erinnert sich der 66-Jährige. Entlang der Straße weideten Kühe, dort, wo heute Häuser stehen. Früh stand für Uwe Jungclaus fest, in die Fußstapfen seiner Eltern treten zu wollen. Gelernt hat er das Handwerk bei Gehrels (später Neckermann, heute H+M) in der Innenstadt. Nach zwei Jahren an der

Textilfachschule trat Uwe Jungclaus 1965 in das Geschäft seiner Eltern ein. „Ein Vollsortimenter ohne Kinderbekleidung“, sagt er mit gewissem Stolz. 1989 übernahm er nach dem Tod des Vaters das Unternehmen.

Geschäftliche Gründe sind es nicht, die Uwe und Monika Jungclaus zur Aufgabe ermunterten. „Wir wollen mehr Freizeit haben und auch einmal die Mandelbaumblüte in Spanien erleben“, erzählt der 66-Jährige. Bei Calpe besitzen die beiden ein Ferienhaus, das sie in diesem Jahr wegen einer Hüftoperation kaum besuchen konnten. Zahlreiche Komplikationen warfen den Heilungsprozess immer wieder zurück. Die Zeit im Krankenhaus hat Uwe Jungclaus nachdenklich gestimmt. „Keiner weiß, wie viele Jahre man noch hat“, sagt er.

Deshalb nun der radikale Schnitt: Die Eheleute wagen mit ihren 66 Jahren einen Neustart, verkauften die Immobilie am Marschweg, wohnen seit zwei Wochen in einer Doppelhaushälfte in Edewecht und ziehen damit auch näher zur Familie ihrer 36 Jahre alten Tochter mit den beiden Enkelkindern Thore (4) und Liske (2).

Urlaub haben sich Uwe und Monika Jungclaus immer gegönnt, auch wenn zusammenhängend nur zwei Wochen drin waren. Auch ein zeitaufwendiges Hobby leisteten sich die beiden Mitglieder des Yachtclubs. In Hooksiel lag zunächst ein eigenes Segelschiff, später war es ein Motorboot, in dem sie viel Zeit verbrachten. Auch damit ist Schluss. „Das Schleusen oder An- und Ablegen erfordert eine gewisse körperliche Fitness“, räumt Jungclaus ein, „die habe ich nicht mehr.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das Geschäftsleben mit all seiner Routine wird Uwe und Monika Jungclaus wohl nicht fehlen. Aber den täglichen Kontakt zu den Mitarbeiterinnen, die seit 37 beziehungsweise 17 Jahren dem Geschäft die Treue halten, werden sie vermissen.

Auf sein bisheriges Leben blickt Jungclaus der sich selbst als harmoniesüchtig charakterisiert, glücklich zurück. Im Laden herrschte immer eine fröhliche, ehrliche, menschliche Atmosphäre. „Von gravierenden Schicksalsschlägen blieb die Familie verschont, das Geschäft lief immer gut. Das Glück gehört dem Tüchtigen“, ist Jungclaus sicher.

Thomas Husmann Redakteur / Redaktion Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.