Insgesamt 119 Absolventen der Fakultät V Mathematik und Naturwissenschaften sind nun in einer Feierstunde an der Universität verabschiedet worden. Der Dekan Prof. Dr. Christoph Lienau überreichte zusammen mit der Vizepräsidentin für Wissenschaftlichen Nachwuchs und Internationales, Prof. Dr. Esther Ruigendijk, den Absolventen der Bachelor- und Master-Studiengänge sowie den Promovenden ihre Urkunden.

Für ihre herausragenden Abschlussarbeiten erhielten folgende Studentinnen und Studenten eine Auszeichnung: Luisa Stelter (Institut für Chemie), Dr. Lilian-Lee Müller-Fischer (Institut für Biologie und Umweltwissenschaften), Franziska Frank (Institut für Chemie und Biologie des Meeres), Florian Herz (Institut für Physik) und Jannes Tjark Rastedt (Institut für Mathematik). Weitere Preise des Instituts für Mathematik gingen an Johanna Kenkel und Marius Pluhar.

Jahr des Hundes

In Asien feierte man nun das Frühlingsfest. Auch für die Chinesen in Oldenburg ist das Fest von großer Wichtigkeit. Nach dem chinesischen Mondkalender beginnt am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende ein neuer Zyklus. Die Katzen werden 2018 verabscheuen, denn nun hat der Hund das Sagen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Legende nach lud Buddha einst alle 13 Tiere der Tierkreiszeichen zu einem Fest ein. Die Katze gehörte auch dazu. Sie verschlief aber das Fest und so besuchten nur zwölf Tiere die Feier. Da die Katze nicht kam, wurde ihr auch kein Jahr zugeteilt, der 13. Monat auf die anderen zwölf Monate verteilt. So müssen die Chinesen alle paar Jahre einen Schaltmonat einlegen, um das Mondjahr ans Sonnenjahr anzugleichen.

In Oldenburg begrüßen die Mitglieder der Gesellschaft für Deutsch-Chinesische Freundschaft (GDCF) das Jahr des Hundes im Restaurant ShangHai.

30 neue Fußbälle

Das Autohaus Senger unterstützt die Jugendabteilung des Polizei SV Oldenburg mit 30 neuen Fußbällen.

„Wir bedanken uns im Namen des gesamten Vereins für die tolle Aktion. Wir freuen uns, einen so großes Unternehmen aus Oldenburg dazu gewinnen zu können“, bedankt sich Timo Treu, Fußball-Abteilungsleiter des PSV.

Frank Ernst, Jugendtrainer, und Alwin Müller, Jugendobmann, und Treu waren bei der Übergabe dabei.

Kindern Trost spenden

Zum zweiten Mal verzichtete der Awo-Bezirksverband Weser-Ems auf das Versenden von Weihnachtskarten. Stattdessen wurden 1000 Euro an den Oldenburger Verein Trost-Reich gespendet. Der Verein Trost-Reich, der auch korporatives Mitglied des Awo-Bezirksverbandes ist, bietet Kindern und Jugendlichen, die mit dem Tod eines nahestehenden Menschen konfrontiert wurden, eine Trauerbegleitung an.

Erfahrungsgemäß sprechen Kinder in dieser Situation nicht gern über ihre Gefühle, sondern drücken die Trauer über das Malen, Toben, im Spiel oder durch Rückzug und eventuell Aggression aus. Begleitet von einer pädagogischen Fachkraft schenken erfahrene und ausgebildete Ehrenamtliche den Kindern und Jugendlichen Zeit, um mit dem Schicksalsschlag besser umgehen zu können. Der Verein finanziert sich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen.

Antje Möhrmann, Vorsitzende von Trost-Reich und Hille Ballin, stv. Vorsitzende, nahmen den Scheck bei der Bezirksausschusssitzung von Dr. Harald Groth, Vorsitzender des Awo-Bezirksverbandes, entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.