Der VfL Oldenburg III hat mit einem 5:0 Sieg über SV Ofenerdiek II seine Favoritenrolle untermauert, musste zudem noch 79.Minuten lang in Unterzahl spielen. Bereits in der elften Minute sah Marvin Kammholz die Ampelkarte.

Im Anschluss trafen Stefan Lang (18.) und Mohammed Moussa (41.) zur 2:0 Pausenführung. Nach der Pause erzielten Martin Gamon (55.), erneut Mohammed Moussa (80.) und Patrick Osterhues, per Foulelfmeter, zum nie gefährdeten Sieg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.