Zum sechsten Mal nach 2009, 2012, 2013, 2016 und 2017 haben die VfB-Oldies die Meisterschaft in der Spielrunde der Ü-48-Fußballer gewonnen. Beim Kräftemessen der Routiniers aus der Stadt und dem Kreis Oldenburg sowie dem Ammerland stand das Team, das vor einem Jahr hinter GVO Vizemeister geworden war, nach vier Siegen schon vor dem letzten Playoff-Spiel in der vergangenen Woche als erneuter Titelträger fest. Das abschließende 1:2 gegen Rastede/Lehmden war nicht mehr wichtig. Erfolgreichste Torschützen der VfBer waren Olaf Blancke (23 Treffer, davon 5 in den Playoffs) und Klaus Osterkamp (13, 6). Zum Team gehören (hinten von links) Klaus Niehaus, Trainer Stefan Ehden, Ricklef Bollwerk, Uwe Künnen, Matthias Emigholz, Olaf Reeder, Lutz Hofmann, Betreuer Helmut Przibylla, (vorne von links) Rainer Kocks, Georg Büssing, Timo Mann, Gerd Gülker, Wolfgang Weerts, Manfred Wegmann, Volker Pöpken, Klaus Osterkamp und Rainer Meyer. Es fehlen Olaf Blancke, Ralf Garms, Thomas Vogt.BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.